Blackbox

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z

Blackbox

Verbeulter roter Stimmenrekorder eines abgestürzten Flugzeugs.

Der Stimmrekorder ist ein Teil der Blackbox. Er zeichnet unter anderem die Gespräche der Piloten auf

Ein Flugzeugabsturz ist für die Passagiere und auch alle anderen, die es in den Nachrichten hören, schlimmes Ereignis. Dabei kommen oft viele Menschen um ihr Leben. Deshalb interessiert es zum Beispiel die Angehörigen oder das Gericht, was die Ursache für das Unglück ist.

Doch manchmal gibt es auch gar keine Überlebenden und niemand kann befragt werden, wieso die Maschine versagt hat. Dafür gibt es dann die Blackbox.

Die Blackbox besteht aus zwei Teilen

Sie sammelt den ganzen Flug über für einen bestimmten Zeitraum unterschiedlichste Daten, die die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung verwerten kann. Es gibt zwei Hauptbestandteile: Der Flugschreiber sammelt Informationen von der Flughöhe, der Geschwindigkeit und dem Neigungswinkel bis zu den Start- und Landeklappenstellungen, während der Stimmrekorder die Gespräche und Geräusche aufzeichnet. Besonders die Unterhaltung im Besatzungsteam kann für das Finden der Unglücksursache nützlich sein. Wenn der Speicher voll ist, werden die Daten, die als erstes gespeichert wurden, einfach wieder überschrieben.

Weiße Box mit grünem Deckel ist mit Paketband umwickelt.

Der Datenschreiber wird zum Schutz in spezielle Boxen gepackt

Allerdings könnte das Flugzeug nach dem Aufprall brennen oder im Wasser landen. Damit die wichtigen Fakten selbst dann auf dem Gerät erhalten bleiben, wird die Blackbox extra so gebaut, dass sie sehr hitze - und unfallbeständig ist. Um die Wahrscheinlichkeit, dass sie zerstört wird, noch geringer zu machen, wird sie im Flugzeugheck platziert. Der Erfahrung nach sind dort die Schäden bei einem Unglück am geringsten. Außerdem sendet die Box bei Kontakt mit Salzwasser ein Signal, das große Entfernungen überwinden kann, damit sie besser wiedergefunden werden kann.

Wieso heißt die Blackbox dann aber Blackbox, wenn sie in Wahrheit rot ist?

Der Begriff wird öfters verwendet, wenn nur die Ein – und Ausgabe eines elektrischen Gerätes betrachtet werden sollen. So bleibt der innere, komplizierte Prozess der Datenverarbeitung versteckt. Der PC ist für die meisten Benutzer zum Beispiel auch eine Blackbox. Wenn etwas über die Tastatur eingegeben wird, verarbeitet der PC die Daten und auf dem Bildschirm wird der Text ausgegeben. So ähnlich kann man sich das auch bei der Blackbox im Flugzeug vorstellen. Da nehmen dann nur unterschiedliche Sensoren oder Mikrofone die Daten auf und es gibt keinen Bildschirm.

Stand: 19.03.2010, 11:00

Darstellung: