Recep Tayyip Erdoğan

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z

Recep Tayyip Erdoğan

Recep Tayyip Erdogan bei einer Rede neben drei Türkeifahnen.

Recep Tayyip Erdoğan ist ein türkischer Politiker.

Recep Tayyip Erdoğan ist seit 2014 Staatspräsident der Türkei. Er ist also der oberste Chef seines Landes. Aufgewachsen ist er in einem sehr armen Stadtteil von Istanbul. Er wollte eigentlich Fußballprofi werden und um Geld zu verdienen, hat er als Jugendlicher Sesamkringel auf der Straße verkauft. Seine Fußballkarriere musste er wegen einer Verletzung an den Nagel hängen.

Seine politische Karriere ging Schritt für Schritt voran

Anhänger der AKP feiern ihren Wahlsieg.

Die von Erdoğan gegründete Partei AKP hat bisher alle Parlamentswahlen gewonnen.

Erdoğan schloss sich einer Partei an, die sich besonders für Arme und Kranke einsetzte. 1994 wurde er zum Bürgermeister von Istanbul gewählt. Später gründete er eine neue Partei, die 'Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung', kurz AKP. Mit der AKP schaffte er es 2003 sogar an die Spitze der türkischen Regierung. Er sorgte dafür, dass die türkische Wirtschaft in Schwung kam und mehr Menschen Arbeit gefunden haben.  Am Anfang hat Erdoğan auch strenge Gesetze gelockert und ist auf politische Gegner zugegangen.

Bewundert und gefürchtet

Demonstranten auf dem Taksim-Platz.

2013 kam es zu einer Protestwelle gegen Erdoğan und seine Politik.

Später hat er seine Politik dann aber geändert und er wurde immer strenger. Zum Beispiel ließ Erdoğan Menschen, die öffentlich gegen seine Politik demonstrierten, brutal von der Polizei vertreiben und sogar verhaften.  Kritiker werfen Erdoğan vor, dass er die Türkei in eine Diktatur verwandeln wolle, in der er als einzelner Herrscher das Sagen hat und man in Angst leben muss, wenn man seine Politik nicht gut findet. In großen Teilen der türkischen Bevölkerung genießt Erdoğan allerdings hohes Ansehen und viele Türken unterstützen seine Politik.

Stand: 19.04.2017, 14:13

Darstellung: