Elfter, 11. September - September, 11.

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
W
V
Z

Elfter, 11. September - September, 11.

Ein brennender Turm des New Yorker World Trade Center.

Die Anschläge vom 11. September 2001 haben die Welt schockiert.

Wenn vom 11. September gesprochen wird , ist oft der 11. September 2001 gemeint. An diesem Tag entführten Terroristen in den USA vier Flugzeuge. Mit zwei Maschinen flogen sie nacheinander in die beiden Hochhaustürme des New Yorker 'World Trade Center'. Die Flugzeuge explodierten und setzten die Türme in Brand. Kurz danach stürzten sie ein.
Das dritte Flugzeug steuerten die Terroristen in das Pentagon, so heißt das amerikanische Verteidigungsministerium. Auch das Weiße Haus, in dem der amerikanische Präsident wohnt und arbeitet, war Ziel der Attentäter. Die Passagiere in der vierten Maschine konnten die Entführer zwar daran hindern, die Maschine in das Haus des Präsidenten stürzen zu lassen. Ihr eigenes Leben konnten sie aber nicht retten: Das Flugzeug stürzte in der Nähe der Stadt Pittsburgh ab.
Insgesamt starben bei diesem größten Terror-Anschlag, den es jemals in den USA gegeben hat, mehr als 3000 Menschen.

Wer steckt hinter den Anschlägen?

Die Anschläge vom 11. September wurden von der arabischen Terror-Organisation Al-Qaida geplant und durchgeführt. Ihre Anhänger sind gewaltbereite Islamisten. Sie hassen alle Länder, die nicht nach den Regeln des Islam leben. Ganz besonders die mächtigste dieser, in ihren Augen, 'ungläubigen' Nationen: die USA. Der Gründer der Al-Qaida, Osama bin Laden, wurde jahrelang von vielen Geheimdiensten auf der ganzen Welt gesucht. Am 1. Mai 2011 wurde er von amerikanischen Soldaten in seinem Versteck in Pakistan getötet.

Wie der Terror die Welt verändert hat

Seit dem 11. September 2001 hat sich die Welt verändert. Nicht nur, weil viele Menschen Angst vor neuen Anschlägen haben und die Kontrollen - zum Beispiel an Grenzen und Flughäfen - strenger geworden sind. Die Angriffe der arabischen Terroristen haben auch dazu geführt, dass viele Menschen den Anhängern des Islam misstrauen, obwohl die Mehrzahl der Muslime die Anschläge genauso schrecklich fand.

Als Reaktion auf den 11. September beschloss die amerikanische Regierung, den Terrorismus in der ganzen Welt zu bekämpfen. Bereits im Oktober 2001 griff die USA Ziele in Afghanistan an. Die Regierung Afghanistans hatte sich geweigert, Osama bin Laden, der sich zu dieser Zeit in ihrem Land versteckt hielt, an die USA zu übergeben. Die Angriffe der USA sollten auch Ausbildungslager für Terroristen zerstören, die es seit Jahren in Afghanistan gab.

Im März 2003 marschierten amerikanische Soldaten im Irak ein und stürzten den Diktator Saddam Hussein. Als Grund für den Krieg nannte die amerikanische Regierung unter anderem den Kampf gegen den Terror. Saddam Hussein sollte angeblich viele Waffen besitzen und Kontakt zu Osama bin Laden haben. Inzwischen haben die USA aber zugegeben, dass sie das nur vermutet und nicht gewusst haben.

Ground Zero - Eine große Baustelle

Das One World Trade Center in New York.

Auf dem Ground Zero steht heute das One World Trade Center. Es dient hauptsächlich als Bürogebäude, besitzt aber auch Aussichtsetagen für Besucher.

Die Stelle in New York, an der die Türme des 'World Trade Center' standen, nennt man heute 'Ground Zero' - das bedeutet 'Explosionszentrum'. Hier wurde ein Museum errichtet, das an die Anschläge vom 11. September und die Opfer erinnert. Seit 2014 steht auf 'Ground Zero' auch wieder ein neues Hochhaus, das 'One World Trade Center'. Mit einer Höhe von 541 Metern ist es das höchste Gebäude der USA und das vierthöchste der Welt.

Stand: 11.11.2016, 11:41

Darstellung: