Erste Hilfe

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z

Erste Hilfe

Zwei Heftpflaster übereinander geklebt bilden ein Kreuz.

Pflaster und Verbandszeug gehören in jedes Erste-Hilfe-Set

Die meisten Unfälle passieren nicht im Straßenverkehr, sondern zu Hause, in der Schule oder in der Freizeit. Auch Kinder können also leicht in eine Situation kommen, in der sie jemandem helfen müssen. Meistens handelt es sich um kleinere Verletzungen, die mit Pflaster und Verbandszeug schnell versorgt sind. Es kann aber auch passieren, dass ein Mensch sehr schwer verletzt ist. Und in so einem Fall kann Erste Hilfe Leben retten.

Wer muss helfen?

Die Frage ist schnell beantwortet: Jeder muss helfen! Du möchtest ja bestimmt auch, dass dir im Notfall geholfen wird. Aber keine Angst, niemand erwartet, dass du genau weißt, was zu tun ist – du bist ja schließlich kein ausgebildeter Sanitäter. Oft hilft es schon, wenn du die verletzte Person beruhigst und Hilfe holst.

Wie kann ich helfen?

Am wichtigsten ist es, dass du Ruhe bewahrst, auch wenn das im ersten Moment vielleicht schwer fällt. Je ruhiger du bist, desto besser kannst du reagieren. Bevor du zur Unfallstelle eilst, ist es ganz wichtig, dass du dich nicht selbst in Gefahr bringst. Wenn du zum Beispiel nicht schwimmen kannst, darfst du auf keinen Fall ins Wasser springen, um jemanden zu retten. Auch nicht, wenn das Wasser nicht tief zu sein scheint. Was aber jeder tun kann: den Notruf wählen. Wenn du selbst kein Telefon hast, sprich andere Menschen an, damit sie die Rettungskräfte alarmieren können.

Wie wähle ich den Notruf?

Ein Telefonhörer und die Notrufnummer 112 in gelber Schrift auf rotem Untergrund.

Wer den Notruf wählt, leistet bereits Erste Hilfe

Dazu musst du dir eine ganz wichtige Telefonnummer merken: die 112. Über diese Nummer kannst du mit jedem Telefon in Deutschland und Europa den Rettungsdienst und die Feuerwehr holen. Die 112 ist immer kostenfrei und funktioniert auch dann, wenn das Handyguthaben aufgebraucht ist. Damit die Person am anderen Ende der Leitung schnell Hilfe schicken kann, muss sie folgendes wissen:

Wo ist es passiert?

Was ist passiert?

Wie viele Verletzte gibt es?

Welche Verletzungen haben sie?

Warten Danach nicht sofort auflegen! Vielleicht gibt es noch wichtige Nachfragen oder ihr bekommt Tipps, was ihr tun könnt, bis der Rettungswagen kommt.

Jeder kann Erste Hilfe lernen

Drei Schulsanitäter in gelben Westen kümmern sich in einer Übung um einen Schüler mit Kopfverband.

Schulsanitäter sind fit in Erste Hilfe

Die Grundlagen der Ersten Hilfe kann übrigens jeder innerhalb von einem Tag lernen. Pflicht ist ein solcher Kurs für diejenigen, die in Deutschland einen Führerschein machen möchten. Erste Hilfe wird aber auch an einigen Schulen beigebracht. Für den sogenannten Schulsanitätsdienst können sich Schülerinnen und Schüler als Ersthelfer ausbilden lassen. Sie lernen beispielsweise, wie sie Blutungen stoppen können oder wie sie Knochenbrüche erkennen. Wenn dann in der Schule ein Unfall passiert, kommen die Schulsanitäter zum Einsatz. Sie leisten Erste Hilfe und rufen, wenn das nötig ist, auch den Rettungswagen.

Stand: 07.09.2015, 16:25

Darstellung: