Energiewende

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z

Energiewende

Windräder neben qualmendem Kohlekraftwerk in goldenem Licht.

Klimasünder Kohlekraftwerk: um die 300 Millionen Tonnen CO2 blasen jährlich solche Kraftwerke in die Luft.

Wenn wir von Energiewende sprechen geht es unter anderem darum, dass in Zukunft unsere Energie, wie zum Beispiel Strom aus erneuerbaren Energien gewonnen werden soll.

Über Jahrzente kam der meiste Strom in Deutschland aus Kohlekraftwerken. Hier wird die Kohle verbrannt, um Strom zu produzieren. Dabei entstehen aber große Mengen des klimaschädlichen Gases CO2. Kohlekraftwerke sind also nicht gerade umweltfreundlich. Ein weiterer Nachteil: die Kohlebestände der Erde sind begrenzt. Das heißt, irgendwann wird es keine Kohle mehr geben. Dasselbe gilt auch für Erdöl und Erdgas. Deshalb soll in Zukunft mehr Strom zum Beispiel aus Windanlagen, Solarparks und Wasserkraftwerken gewonnen werden. In einigen Jahrzehnten sollen Kohle- und andere Kraftwerke dann sogar ganz von einem Mix aus erneuerbaren Energien abgelöst werden

Erneuerbare Energien

Teile des Solar-Kraftwerks in Ouarzazate, Marokko, von oben.

Eins der größten Solarkraftwerke der Welt steht in der Wüste von Marokko. Hier scheint die Sonne das ganze Jahr.

Wind- und Sonnenenergie, Biomasse und Wasserkraft sind bisher die wichtigsten Lieferanten von 'grünem' Strom. Denn sie sind unendlich nutzbar, also 'erneuerbar'. Allerdings sind einige dieser erneuerbaren Energiequellen nicht ständig verfügbar. Der Wind weht mal mehr, mal weniger. Manchmal scheint die Sonne kräftig, oft ist es aber auch bewölkt oder dunkel. Damit die Energieversorgung in solchen Fällen nicht gefährdet ist, soll Strom aus unterschiedlichen erneuerbaren Quellen im Stromnetz zusammenfließen. Das nennt man Strommix.

Erneuerbare Energiequellen gelten zwar als umweltfreundlich, aber auch sie haben Nachteile. Bei Windenergie zum Beispiel wird oft bemängelt, dass die Landschaft sich sehr verändert, wenn ein Windkraftwerk gebaut wird. Außerdem sind Windräder ziemlich laut und jedes Jahr sterben Vögel und Fledermäuse, wenn sie in die Rotorblätter von Windrädern geraten. Allerdings sterben zum Beispiel weit mehr Vögel, wenn sie gegen Glasscheiben fliegen.

Trotz allem überwiegen bei der Windenergie und anderen erneuerbaren Energiequellen die Vorteile. Der weitere Ausbau dieser Energieträger ist entscheidend für das Gelingen der Energiewende.

Stand: 02.01.2020, 13:16

Darstellung: