Mond

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
W
V
Z

Mond

Von einem Satelliten aufgenommenes Foto des Mondes mit der Erde im Anschnitt.

Der Mond umkreist in 400.000 Kilometern Entfernung den Erdball.

Der Mond ist ein Erdtrabant. Das Wort 'Trabant' bedeutet 'Begleiter'. Und genau das ist der Mond auch: Ein ständiger Begleiter unserer Erde. In 400.000 Kilometern Entfernung umkreist er die Weltkugel und benötigt dafür ziemlich genau einen Monat. Dabei ist immer die selbe Seite des Mondes zur Erde gedreht.

Temperaturunterschiede von fast 200 Grad

Start einer Rakete.

Wer startet die erste Rakete ins All? Zwischen den USA und der ehemaligen Sowjetuniom entbrannte ein Wettstreit.

Der Mond besteht hauptsächlich aus Staub und Steinen. Und anders als die Erde, hat er keine Atmosphäre – also keine Hülle aus Luft, die ihn umgibt. Deshalb kann es dort am Tag bis zu 120 Grad heiß und in der Nacht bis zu minus 110 Grad kalt werden und kein Lebewesen könnte dort lange überleben. Doch obwohl der Mond ein sehr ungemütlicher Ort ist, wollten die Menschen unbedingt dort hin. Sie starteten einen regelrechten Wettlauf zum Mond, der seinen Ursprung im Kalten Krieg hatte.

Wettlauf zum Mond

Der sowjetische Kosmonaut Juri Gagarin mit Helm und Weltraumanzug.

Der sowjetische Kosmonaut Juri Gagarin umkreiste als erster Mensch in einem Raumschiff die Erde

Die ehemalige Sowjetunion und die USA überboten sich damals, wer die meisten und stärksten Waffen besaß. Und sie überlegten, auf dem Mond Geräte zu errichten, mit denen sie Raketen vom Himmel schießen könnten. Auf beiden Seiten begannen Wissenschaftler zu forschen, wie man den Weltraum und den Mond erreichen könnte. Und die Sowjetunion hatte bei diesem Wettlauf erst mal die Nase vorn: 1957 schafft sie es, mit einer Rakete die Kugel 'Sputnik' in den Weltraum zu schießen. Und noch im gleichen Jahr schickt sie das erste Lebewesen ins All: die Hündin Laika.

Neil Armstrong betrat als erster Mensch den Mond

ISS im All.

Heute arbeiten die USA und Russland zusammen - auf der Internationalen Raumstation ISS.

1961 umkreist der erste Mensch mit einem Raumschiff die Erde: der Russe Juri Gagarin. Am 20. Juli 1969 war es dann soweit: Eine bemannte US-Rakete landet auf dem Mond. Und der erste Mensch, der den Erdtrabanten betrat, war der Amerikaner Neil Armstrong. Heute ist der Mond weitestgehend erforscht und der Machtkampf zwischen den USA und der damaligen Sowjetunion vorbei. Zusammen mit Kanada, Japan, Brasilien und einigen europäischen Ländern haben die USA und das heutige Russland sogar ein gemeinsames Forschungslabor im All – die Internationale Raumstation ISS.

Stand: 23.03.2010, 17:43

Darstellung: