Neonazis

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
W
V
Z

Neonazis

Neonazis mit Fahnen bei Demonstration.

Manche Neonazis tragen schwarze Kleidung und rasieren sich die Köpfe. Viele ziehen sich aber besonders unauffällig an, um nicht sofort erkannt zu werden.

Als Neonazis bezeichnet man Menschen mit einer bestimmten politischen Einstellung. Neonazi bedeutet wörtlich ‚neuer Nazi’. Nazi ist eine Abkürzung für Nationalsozialist.

Wer waren die Nationalsozialisten?

Kinder im Konzentrationslager Ausschwitz stehen hinter Stacheldrahtzaun.

Während der Zeit der Nationalsozialisten wurden sechs Millionen Juden ermordet. Darunter waren auch viele Kinder.

Unter der Führung von Adolf Hitler errichteten die Nationalsozialisten zwischen 1933 und 1945 eine grausame Herrschaft in Deutschland: Eine Diktatur, die auch als ‚Drittes Reich’ bezeichnet wird. Für die Nationalsozialisten waren die Deutschen eine Rasse, die mehr wert war, als alle anderen Menschen. Wer andere politische Ansichten hatte, oder angeblich einer anderen Rasse angehörte, wurde unterdrückt, verhaftet oder sogar ermordet. Das betraf zum Beispiel Homosexuelle, Behinderte, Sinti und Roma oder sogar Jugendliche, die sich nicht an den Staat anpassen wollten. Ganz besonders hassten Hitler und seine Anhänger die Juden. Mit dem Ende des Zweiten Weltkrieges, den Deutschland unter Adolf Hitler begonnen hatte, endete 1945 auch die Herrschaft der Nationalsozialisten.

Neonazis sind eine Bedrohung für die Demokratie

Fahndungsfoto zeigt Beate Zschäpe und Uwe Böhnhardt.

Die Neonazis Beate Zschäpe und Uwe Böhnhardt bildeten gemeinsam mit ihrem Freund Uwe Mundlos die Terrorzelle NSU.

Die Bewegung der Neonazis entstand nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges. Wie ihre Vorbilder, die Nationalsozialisten, halten auch die neuen Nazis Menschen, die aus einem anderen Land stammen, eine andere Hautfarbe haben oder eine andere politische Meinung vertreten für weniger wert. Sie wollen Deutschland wieder zu einem nationalsozialistischen Staat mit einem starken Führer oder Diktator machen. Einige Neonazis glauben, dass sie das Recht haben, zum Beispiel Ausländer zu beleidigen, zu verprügeln oder sogar zu töten. Die Neonazi-Gruppe ‚Nationalsozialistischer Untergrund’, kurz NSU, hat in den Jahren 2000 bis 2006 zehn Menschen ermordet und mehrere Anschläge verübt.

Stand: 16.03.2016, 12:36

Darstellung: