Schülerfirma

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
W
V
Z

Schülerfirma

Hände in Plastikhandschuhen halten geschmierte Brote, auf T'Shirt im Hintergrund steht 'Gründer Kids'.

Schülerfirmen arbeiten zum Teil innerhalb, oft aber auch außerhalb der Unterrichtszeit.

Eine Schülerfirma (Juniorunternehmen oder Juniorfirma) ist eine Firma, die von Schülerinnen und Schülern im Rahmen eines Schulprojekts gegründet wird. Es handelt sich um ein “echtes” Unternehmen, in dem die Schüler als Mitarbeiter oder Geschäftsführer kaufmännische Tätigkeiten ausführen und unternehmerische Entscheidungen treffen. Sie stellen selbst Produkte her oder bieten Dienstleistungen an und verkaufen sie an Kunden. Damit verdienen sie echtes Geld. So können die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler lernen, wie Wirtschaft funktioniert und welche Dinge man beachten muss, damit ein Unternehmen Erfolg hat. Läuft eine Schülerfirma gut, kann sie ganz ordentlich Gewinn abwerfen. Allerdings sollte sie eine gewisse Umsatzgrenze nicht überschreiten, denn sonst muss auch eine Schülerfirma Steuern zahlen.

Wie gründe ich eine Schülerfirma?

Jede Schülerfirma besteht aus einem Team. Wenn du eine eine Schülerfirma gründen möchtest, suchst du dir also am besten zunächst mal Mitschülerinnen und -schüler, die Lust haben, gemeinsam etwas auf die Beine zu stellen. Außerdem braucht ihr jemanden, der die Aufsicht über das Projekt führt und euch als Ansprechpartner zur Verfügung steht. Versucht also eine Lehrerin oder einen Lehrer eurer Schule für eure Idee zu begeistern. Und natürlich braucht ihr auch das Einverständnis der Schulleitung bevor ihr euer Unternehmen gründen könnt. Vereinbart  einen Termin und überzeugt sie davon, dass eine Schülerfirma für die Schule eine tolle Sache ist.

Gruppenfoto der Pacato-Schüler.

Die Schülerfirma Pacato stellt aus alten Gewehrpatronen Tintenfüller her und wurde als „Beste Schülerfirma Deutschlands 2017“ ausgezeichnet.

Danach heißt es: die passende Geschäftsidee finden. Sammelt im Team gemeinsam Ideen und bedenkt dabei, wie leicht oder schwierig  sie sich umsetzen lassen, wie viel Geld und Zeit ihr benötigt, wo euer Produkt wirklich auf Interesse stößt und ob es vielleicht konkurrierende Unternehmen gibt, die bereits eine ähnliche oder gar dieselbe Geschäftsidee haben. Habt ihr euch dann für eine  Geschäftsidee entschieden, Geschäftsräume und Ausstattung gefunden, kann die Firma gegründet werden.

Stand: 28.06.2017, 13:39

Darstellung: