Steinzeit

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
W
V
Z

Steinzeit

Nachbildung eines älteren Neandertalers.

Die Neandertaler sind unsere bekanntesten Vorfahren aus der Steinzeit. Die ersten Spuren der Urzeitmenschen wurden erst vor 150 Jahren gefunden

Die Steinzeit ist ein Zeitabschnitt in der Geschichte der Menschheit. Sie begann vor ungefähr 2,6 Millionen Jahren und dauerte bis etwa 2000 vor Christus. In dieser Zeit benutzten die Menschen neben Holz und Horn hauptsächlich Stein, um wichtige Gebrauchsgegenstände, wie zum Beispiel Werkzeuge oder Waffen herzustellen.

Wie lebten die Steinzeit-Menschen?

Höhlenzeichnung aus der Steinzeit: Wisent

Steinzeit-Kunst: Die Höhlenmalereien aus der Steinzeit sind teilweise bis heute erhalten

Wie unsere Vorfahren gelebt haben, konnten Wissenschaftler herausfinden, indem sie Knochenreste oder Werkzeugfunde aus dieser Zeit untersucht haben. Die Steinzeitmenschen waren Jäger und Sammler. Sie ernährten sich von den Tieren, die sie erbeuteten und essbaren Pflanzen und Kräutern. Um immer genügend Nahrung zu finden, mussten sie den Tierherden auf ihren Wanderungen folgen und immer wieder neue Lager aufschlagen. Als Schlafplatz nutzten sie Höhlen oder bauten Zelte. Erst zum Ende der Steinzeit entwickelten die Menschen eine neue Lebensweise. Anstatt auf die Jagd zu gehen, betrieben sie Ackerbau und Viehzucht und bauten feste Siedlungen.

Weitere Informationen unter:

Stand: 24.03.2010, 12:39

Darstellung: