Weltjugendtag

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
W
V
Z

Weltjugendtag

Logo des Weltjugendtages 2016 in Krakau.

Die polnische Stadt Krakau wird Gastgeber des Weltjugendtages 2016 sein

Der internationale Weltjugendtag ist eine große Veranstaltung der katholischen Kirche für junge Katholiken aus der ganzen Welt. Alle zwei bis drei Jahre findet der internationale Weltjugendtag in einem anderen Land statt. Hunderttausende Teilnehmer beten, meditieren und feiern miteinander und sprechen über ihren Glauben. An den internationalen Weltjugendtagen, die eine Woche lang dauern, nimmt auch der Papst teil. Unter anderem feiert er am letzten Tag der Veranstaltung mit den Gläubigen eine gemeinsame Messe.

Der Papst feiert mit

Papst Franziskus steht auf seinem "Papamobil" inmitten einer Menge von jungen Menschen auf dem Weltjugendtag 2013 in Brasilien.

Papst Franziskus in seinem "Papamobil" beim Weltjugendtag 2013 in Brasilien

Die Idee zum internationalen Weltjugendtag hatte Papst Johannes Paul II. 1984 lud er Jugendliche aus vielen Ländern nach Rom ein. Von diesem Treffen war er so begeistert, dass er ein Jahr später beschloss, den Weltjugendtag regelmäßig durchzuführen. Im Sommer 2005 fand der internationale Weltjugendtag zum ersten Mal in Deutschland statt. Mit 900.000 Jugendlichen feierte Papst Benedikt XVI. auf dem Marienfeld in der Nähe von Köln den größten Gottesdienst, den es jemals in Deutschland gegeben hat. 2013 war die brasilianische Stadt Rio de Janeiro Gastgeber des Weltjugendtages. Und ein neuer Papst besuchte seinen Heimatkontinent Südamerika: der argentinische Papst Franziskus.

Stand: 24.03.2010, 15:37

Darstellung: