Experiment zu Zuckeraustauschstoffen

Experiment zu Zuckeraustauschstoffen

Mit einfachen Zutaten, die du in deiner Küche findest, kannst du den Versuch aus dem Lebensmittellabor aus der Folge 'Zuckerfreie Süßigkeiten' nachmachen.

Dazu brauchst du

- Wasser

- einen Würfel Hefe

- Würfelzucker oder normalen Zucker

- Süßstofftabletten (z.B. mit Natriumcyclamat oder Saccharin-Natrium)

- 2 kleine Gläser oder Röhrchen

- 2 Luftballons oder Wasserbomben (die Luftballons müssen einfach über den Glasrand zu stülpen sein)

Dann geht's ans Zusammenmischen:

Versuchsanordnung zum Experiment.

Vorbereitung: In beide Gläser kommen etwa 100 ml Wasser, dazu jeweils ein Viertel des Hefewürfels. Hefe und Wasser müsst ihr gut miteinander mischen, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Ihr habt nun zwei Gläser mit Hefegemisch.

Süßstoff: In ein Glas kommen nun zu dem Hefegemisch ungefähr zwei Teelöffel mit Süßstofftabletten, gut umrühren, bis sich diese aufgelöst haben und dann schnell einen Luftballon über das Glas stülpen – wie einen Deckel.

Zucker: In das andere Glas kommt zu dem Hefegemisch Zucker dazu. Entweder 3 Stück Würfelzucker oder etwa zwei Teelöffel Zucker. Auch hier: gut mischen und schnell den Ballon drüber stülpen.

Warten auf das Ergebnis

Versuchsergebnis am Ende.

Und das Ergebnis.

Nun müsst ihr etwas warten, mindestens eine halbe Stunde. Dann werdet ihr sehen, dass sich bei dem Glas mit Zucker der Ballon schon mit Gas gefüllt hat. Die Hefe darin kann die Energie des Zuckers nutzen und atmet dabei! Das „ausgeatmetete“ Gas füllt zunächst das Gefäß und dann auch den Ballon. Zucker steckt nämlich voller Energie, für die Hefe, aber auch für uns Menschen. Beim Süßstoff passiert aber nichts, denn: im Süßstoff steckt keine Energie drin, die die Hefe oder wir Menschen nutzen könnten.

Damit ist gezeigt: Aus Zucker kann die Hefe wie unser Körper auch Energie tanken, aus Süßstoff aber nicht!

Stand: 18.08.2016, 15:04

Darstellung: