Karim & Mahdi – Eine grenzenlose Freundschaft

Karim & Mahdi – Eine grenzenlose Freundschaft

Geschenke auspacken, Kerzen auspusten und eine Runde Schlittschuh laufen. Mahdi feiert seinen elften Geburtstag und alle seine Freunde sind gekommen – allen voran sein bester Kumpel Karim. Für Mahdi ist der Tag etwas ganz Besonderes, denn er hat noch nie in seinem Leben Geburtstag gefeiert! Und er hat auch nie Schlittschuhfahren gelernt.

Vor zwei Jahren musste Mahdi mit seiner Familie mitten in der Nacht aus Afghanistan fliehen und alles zurücklassen. Hier in Deutschland lernt er nun viele neue Dinge kennen, und Karim unterstützt ihn dabei. Seit ihrer ersten Begegnung sind die beiden Freunde unzertrennlich und verbringen fast jede freie Minute zusammen. Doch noch ist völlig unklar, ob Mahdi und seine Familie überhaupt in Deutschland bleiben können. Wie Karim und Mahdi mit dieser Situation umgehen? Was die beiden so sehr verbindet? Und wie Mahdi seine erste Geburtstagsfeier erlebt? Das siehst du in dieser Folge neuneinhalb. 

Update im Mai 2018: Es gibt tolle Neuigkeiten!

Kommentare zum Thema

Kommentar schreiben

*Pflichtfelder

Die Kommentartexte sind auf 1.000 Zeichen beschränkt!

Sie sind schlauer als Spam-Automaten. Bitte antworten Sie auf folgende Frage:

Wer kommt am Nikolaustag?

Warum stellt der WDR diese Fragen?

8 Kommentare

  • Benedicta Wiser 26.11.2017, 17:55 Uhr

    Karim, Mahdi, was ist das ein toller Beitrag, ein toller Film. Ich wünsche euch, dass ihr nicht so schnell getrennt werdet und eine ganz ganz lange tiefe Freundschaft aufbauen könnt. Ich freue mich so für euch, dass ihr euch habt! Ich grüße und drücke euch ganz doll! Benedicta

  • Lin 26.11.2017, 09:12 Uhr

    Ich wünsche euch das Mahdi in Deutschland bleiben darf

  • Mathias 26.11.2017, 09:09 Uhr

    Hallo Mahdi ich drück dir alle Daumen die ich habe das du hier bleiben kannst. Ich wünsche euch alles gute. Ich hoffe alles wendet sich zum guten für dich, deinem Freund und deiner Familie. Alles gute für euch alle. :) LG Mathias

  • Mathis 26.11.2017, 09:07 Uhr

    Ich finde es gut das bei Koka sowas geizeigt wird! Ich habe Mitleid mit beiden! Ich finde es schon dass er schon freunde gefunden hat und keiner gesagt hat "Ich will nichts mit Ausländern zu tuhen haben" LG Mathis

  • Marlene Schmid 26.11.2017, 09:05 Uhr

    Ich möchte auch gerne das Mahdi mit seiner Familie in Deutschland bleiben darf. Marlene 8 Jahre

  • laila 25.11.2017, 08:50 Uhr

    hey ich bin laila ich habe eure geschichte gesehen und die hat mich sehr berührt ich hoffe mahdi und Karim für immer zusammen bleiben können und das Karim so etwas denkt also das mahdi sterben würde wenn er zurück muss ist nicht gut er soll die zeit mit mahdi sehr doll mögen und ich bin übrigens ich bin auch elf liebe grüße laila

  • Katharina S. 25.11.2017, 08:42 Uhr

    Hallo ich finde es richtig super das Mahdi sich so toll hier in Deutschland integriert. Solchen Kindern und ihren Familien sollte man genehmigen hier in Deutschland leben zu dürfen. Er lernt sogar Deutsch und das passiert noch so oft was ich schade finde. Mahdi ist ein Vorbild für die anderen Flüchtlinge die nach Deutschland gekommen sind.

  • Angela 25.11.2017, 08:30 Uhr

    Ich finde es schön, dass Freundschaft keine Ausländerfeindlichkeit kennt. Und ich bin traurig, dass so junge Menschen schon so viele Sorgen und Ängste aushalten und verarbeiten müssen. Ich wünsche euch alles Gute.

Darstellung: