Fair Trade - Was bedeutet gerechter Handel?

Fair Trade - Was bedeutet gerechter Handel?

Auf Kaffee, Schokolade, Bananen und vielen anderen Lebensmitteln sieht man oft ein Logo mit der Aufschrift 'Fairtrade'. Es soll darauf hinweisen, dass diese Ware unter fairen Bedingungen hergestellt oder angebaut und 'fair' gehandelt wurde. Aber was bedeutet das genau?

Das will Jana vom Pfadfinderstamm St. Michael aus Andernach erfahren. Die Jugendlichen beschäftigen sich schon seit einiger Zeit mit dem Thema 'gerechter Handel', denn sie wollen als 'Fairtrade Scouts' ausgezeichnet werden. Dafür müssen sie aber noch eine letzte Bedingung erfüllen: eine Aktion durchführen, die auf das Thema 'gerechter Handel' aufmerksam macht. Gemeinsam mit Jana bauen sie in Andernach einen Info-Stand auf, an dem die Besucher fair gehandelte Produkte verkosten können. Ob sie ihr Ziel damit erreichen? Und wie man mit einer fairen Banane oder fairer Schokolade für mehr Gerechtigkeit sorgen kann? Das zeigt diese Folge von neuneinhalb!

Kommentare zum Thema

Kommentar schreiben

*Pflichtfelder

Die Kommentartexte sind auf 1.000 Zeichen beschränkt!

Sie sind schlauer als Spam-Automaten. Bitte antworten Sie auf folgende Frage:

Welche Farbe hat die gelbe Ente aus der Sendung mit der Maus?

Warum stellen wir dir hier diese Fragen?

2 Kommentare

  • 2 Linus 18.11.2018, 19:19 Uhr

    ich finde es toll, was die Pfadfinder da machen

  • 1 Peter Weichardt 17.11.2018, 09:07 Uhr

    "Faire Schulklasse - Klasse des Fairen Handels" Alle Schulklassen und Kurse an Schulen können sich für Fairen Handel engagieren und als "Faire Schulklasse - Klasse des Fairen Handels" ausgezeichnet werden. Kurz zusammengefasst hier die Kriterien: Wir als Klasse erfüllen folgende Kriterien im laufenden Schuljahr: 1. Wir behandeln Themenaspekte des Fairen Handels im Unterricht. 2. Wir führen mindesten eine "faire" Aktivität durch. 3. Wir berichten stolz über unser Engagement z.B. in der Schüler- oder Lokalzeitung, im Radio, auf der Schulhomepage ... 4. Wir verstehen uns als Botschafter und verbreiten den fairen Gedanken in der Schule, zu Hause oder in der Freizeit. Bis jetzt sind bereits deutschlandweit über 300 Klassen ausgezeichnet worden und vielleicht ist Eure Klasse bald die erste "Faire Klasse" aus Eurer Schule oder sogar Gemeinde. Aktionsideen, Infos zu Kriterien sowie zur Bewerbung in diesem Schuljahr gibt es unter http://www.faire-klasse.de

Darstellung: