Kleiner Piks, große Wirkung – Warum wir uns impfen lassen

Kleiner Piks, große Wirkung – Warum wir uns impfen lassen

Kommentieren [5]

Mit nur einem kleinen Piks ist sie erledigt, aber so richtig gerne bekommt sie eigentlich keiner: die Impfung! Bei neuneinhalb begleitet Robert heute die 10-jährige Lille zum Kinderarzt. Sie wird gegen HP-Viren geimpft.

Kleiner Piks, große Wirkung – Warum wir uns impfen lassen neuneinhalb 12.10.2019 09:27 Min. UT Verfügbar bis 12.10.2024 Das Erste

Beim Arzt erfahren Robert und sie, warum man sich überhaupt impfen lässt und was bei einer Impfung im Körper passiert. Wie man so einen Impfstoff entwickelt, will Robert am Helmholtz Institut für Infektionsforschung in Braunschweig erfahren und assistiert der Wissenschaftlerin Dr. Stephanie Trittel bei der Forschung an einem neuen Grippeimpfstoff. Warum es gar nicht so leicht ist, einen Impfstoff zu entwickeln? Und warum Hühnereier dabei helfen? Darum geht’s diesmal bei neuneinhalb.

Kommentare zum Thema

Kommentar schreiben

Unsere Netiquette

*Pflichtfelder

Die Kommentartexte sind auf 1.000 Zeichen beschränkt!

5 Kommentare

  • 5 Rd 02.07.2020, 15:54 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er sich nicht auf das Thema der Diskussion bezieht. (die Redaktion)

  • 4 Anonym 13.03.2020, 08:37 Uhr

    hi

  • 3 Anonym 13.03.2020, 08:36 Uhr

    ihr braucht Ton

  • 2 NikoTheo 19.10.2019, 09:20 Uhr

    Als meine Schwester geimpft geworden ist, dann wollte sie nicht und strampelte rum.

  • 1 LEOPARD 12.10.2019, 13:29 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er sich nicht auf das Thema der Diskussion bezieht. (die Redaktion)

Darstellung: