Ab auf den Acker! - Annis Leben als Landwirtin

Ab auf den Acker! - Annis Leben als Landwirtin

Kommentieren [2]

Getreide, Zuckerrüben und Mais – das und noch viel mehr wächst auf den Feldern von Anni und ihrer Familie. Anni ist eine junge Landwirtin und möchte später mal den Hof ihrer Eltern übernehmen. Sie lädt Robert ein, einen Tag lang auf dem Hof zu verbringen und mit anzupacken.

Ab auf den Acker! - Annis Leben als Landwirtin neuneinhalb 05.09.2020 09:25 Min. UT Verfügbar bis 05.09.2025 Das Erste

Gemeinsam kümmern sie sich um die Felder, Robert darf Trecker fahren und erfährt mehr darüber, was zum Beruf des Landwirts oder der Landwirtin dazugehört. Außerdem zeigt Anni, vor welchen Herausforderungen Landwirt*innen stehen und wieso viele von ihnen auf die Straße gehen und protestieren. Warum die Landwirtschaft trotzdem Annis Traumberuf ist? Das erfährst du in dieser Folge.

Kommentare zum Thema

Kommentar schreiben

Unsere Netiquette

*Pflichtfelder

Die Kommentartexte sind auf 1.000 Zeichen beschränkt!

2 Kommentare

  • 2 Jasmin 06.09.2020, 09:01 Uhr

    War echt super habe viel gelernt

  • 1 Christoph Pape 05.09.2020, 09:15 Uhr

    Ich bin zwar schon ein "wenig" älter, aber Eure Sendung ist ein schöner Start in das Wochenende. Nun zur Sendung. Wir wohnen in einer Kleinstadt nördlich von Hamburg, und haben es uns angewöhnt am Sonnabend unsere Lebensmittel frisch in den Hof Läden der umliegenden Bauern einzukaufen. Wir bekommen dort nicht nur sehr frische Waren, sondern einen "Klönschnack" um sonst und unterstützen die Bauern direkt. Unsere große Tochter wohnt in Hamburg und hat sich angewöhnt auf den Wochenmärkten zum Teil bei genau diesen Bauern einzukaufen. Es ist ein gutes Gefühl frische Ware direkt beim Erzeuger zu kaufen. Beim Fleisch merkt man der Qulitätsunterschied am deutlichsten. Leider sind nicht alle Bauern bereit den aufwändigeren Weg der Direktvermarktung zu gehen.

    • frank 10.09.2020, 13:49 Uhr

      HALLO !

Darstellung: