Pareidolie

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z

Pareidolie

Sehen ist eine grandiose Fähigkeit. Die meisten Menschen denken, Sehen geschieht mit den Augen. Aber die Augen leiten nur Lichtreize ans Gehirn weiter, und das Gehirn versucht dann, diesen Reizen einen Sinn zu geben. Dabei möchte das Gehirn am liebsten das, was als Lichtreiz ankommt, nach einem ihm bereits bekannten Muster oder einer bekannten Formen einordnen. Das führt dazu, dass man manchmal Sachen sieht, die gar nicht da sind,  wie bei der Pareidolie. Dieses Phänomen beschreibt die Eigenschaft des Gehirns, Gesichter in Dingen zu erkennen.

Aus dieser Folge

Ähnliches aus der Bibliothek

Darstellung: