Mein Körper: Smegma

Mein Körper: Was ist Smegma? Du bist kein Werwolf 21.08.2016 01:19 Min. Verfügbar bis 21.08.2021 KiKa

Mein Körper: Smegma

Umgangssprachlich wird diese gelblich-weiße Substanz auch gerne mal „Eichelkäse“ genannt. Denn sie kann sich bei Jungen zwischen Eichel und Vorhaut bilden. Smegma gibt es aber auch bei Mädchen. Was das genau ist und warum eine regelmäßige Intimhygiene wichtig ist, das verraten wir dir!

Mein Körper: Smegma

Zeichnung: Körper Jungen und Mädchen, Talgdrüse nah

Was ist Smegma?
Zwischen der Vorhaut und der Eichel bei Jungen, aber auch in den kleinen Hautfältchen um Kitzler und Schamlippen bei Mädchen, kann sich „Smegma“ bilden – eine gelblich-weiße Substanz. Smegma ist aber nichts Schlimmes. Es besteht hauptsächlich aus Talg und Zellbestandteilen, unter die sich auch noch Urin und Bakterien mischen können.

Was ist Smegma?
Zwischen der Vorhaut und der Eichel bei Jungen, aber auch in den kleinen Hautfältchen um Kitzler und Schamlippen bei Mädchen, kann sich „Smegma“ bilden – eine gelblich-weiße Substanz. Smegma ist aber nichts Schlimmes. Es besteht hauptsächlich aus Talg und Zellbestandteilen, unter die sich auch noch Urin und Bakterien mischen können.

Was muss ich bei der Intimhygiene beachten?
Eine regelmäßige Hygiene im Intimbereich ist sehr wichtig, um die Vermehrung von Bakterien zu vermeiden. Ohne eine Körperreinigung fängt das Smegma irgendwann an, unangenehm zu stinken und es kann zu Entzündungen oder Infektionen kommen.

Jungen sollten dabei die Vorhaut bis zur Furche unterhalb der Eichel zurückschieben und das Smegma entfernen. Denn dort fühlen sich die Bakterien fühlen besonders wohl. Merkst du beim Zurückziehen der Vorhaut einen Schmerz, kann dies auf eine Vorhautverengung bzw. eine Phimose (so der Fachbegriff) hinweisen.

Lieber Wasser statt Seife
„Smegma“ kommt aus dem Griechischen und bedeutet zu so viel wie „Seife“. Aber: An deinen intimen Stellen solltest du besser auf Seife verzichten. Sie kann den natürlichen Säuremantel der Haut zerstören. Warmes Wasser ist für die Intimhygiene ausreichend. Falls du aber doch lieber ein Waschgel zur Hand nimmst, solltest du beim Kauf auf einen PH-Wert von 5,5-6,5 bzw. auf die Formulierung „hautneutral“ achten.

Dusch- und Kloregel für Mädchen
Da Scheideneingang und After sehr nah beieinander liegen, ist es beim Duschen und beim Toilettengang wichtig, immer von vorne nach hinten zu reinigen. Ansonsten kann es passieren, dass die Darmbakterien in Richtung Scheide "geschmiert" werden – Pilzgefahr!

Darstellung: