Gut zu wissen

Gut zu wissen

Johannes hockt vor dem Ball auf dem Rasen.

Natürlich haben auch Golfer ihre eigene Sportkleidung. Am Anfang benötigst du aber nur Bälle, Schläger und die richtigen Schuhe. Und natürlich den Handschuh! Davon gibt’s im Golfsport nur einen. Rechtshänder tragen ihn an der linken Hand, Linkshänder an der rechten. Der Handschuh sorgt für einen guten Halt des Schlägers.

Um einen Ball sauber und gerade zu spielen musst du auf viele verschiedene Dinge gleichzeitig achten – den richtigen Griff, die korrekte Ansprechposition, darauf, den Ball mit der Mitte des Schlägerkopfes zu treffen und natürlich den richtigen Schwung. Das alles ist komplizierter, als es bei geübten Spielern aussieht. Daher gilt: Fange langsam an und sei geduldig.

Aufgeben gilt nicht! Auch wenn man genau weiß, dass man das Spiel auf ein Loch oder eine komplette Partie gar nicht mehr gewinnen kann, wird zu Ende gespielt. So zeigt man seinem Gegner Respekt.

Johannes Tipps

Grafik: Johannes und ein Daumen, der nach oben zeigt, Schriftzug 'Johannes Tipps'.

Golf gilt oft als Reichensport. Klar, es gibt auch heute noch sehr exklusive und teure Clubs. In den letzten Jahren hat sich aber sehr viel verändert. Vor allem für Kinder und Jugendliche gibt es viele Angebote. Mach dich einfach mal bei einem Club in deiner Nähe schlau.

Toll ist, dass man auch noch bis ins hohe Alter Golf spielen kann.

Wer es beim Golfen richtig weit bringt, kann später vom Amateur- in den Profibereich wechseln und von seinem Hobby leben. Auf den internationalen Turnieren gibt es nämlich ziemlich hohe Preisgelder. 

Stand: 25.05.2020, 15:08

Darstellung: