Gut zu wissen

Gut zu wissen

Alex und Johannes im Einsatzfahrzeug.

Abwechslungsreich und richtig spannend - das ist die Arbeit der Freiwilligen beim Technischen Hilfswerk ganz sicher. Ob Stürme, Erdbeben, Ölschäden oder Hochwasser - die Helferinnen und Helfer des THW sind jederzeit und überall darauf vorbereitet, technische Hilfe zu leisten. Dafür müssen sie regelmäßig Einsätze üben und unbedingt gut im Team zusammenhalten.

Johannes Tipps

Der Kopf von Johannes auf einer Comicfigur. Daneben zeigt ein Daumen nach oben.

Du hilfst gern anderen Menschen? Perfekt, genau darum geht es bei der Arbeit des THW. Hier findest du viele Gleichgesinnte. Und: Du schnupperst in ganz viele Bereiche der Hilfeleistung hinein. Vielleicht findest du ja nach einiger Zeit dein „Spezialgebiet“ – als Rettungshundeführer, Rettungsbootfahrer oder Bergungsexperte.

Sollte dein Hobby mit Technik zu tun haben, bist du beim THW goldrichtig. Denn hier kann man sich an den verschiedensten technischen Geräten austoben und sie zum Üben regelmäßig benutzen.

Du bist Daddeln und Chillen leid und suchst eine sinnvolle Aufgabe? Beim THW lernst du, wie man sich auf Notsituationen vorbereitet und übst immer wieder Abläufe und Regeln, mit denen du Menschen unterstützen kannst.

Bist du vielleicht gerade in eine neue Stadt gezogen und auf der Suche nach neuen Freunden? Beim THW werden Gemeinschaft und Kameradschaft groß geschrieben, denn jeder ist auf den anderen angewiesen.

Das THW hilft übrigens nicht nur in Deutschland, sondern ist regemäßig auch im Ausland im Einsatz - zum Beispiel mit Spürhunden nach einem Erdbeben. Wenn du länger dabei bist, kannst du auch international spannende Erfahrungen machen. Du hilfst gern anderen Menschen? Perfekt, genau darum geht es bei der Arbeit des THW. Hier findest du viele Gleichgesinnte. Und: Du schnupperst in ganz viele Bereiche der Hilfeleistung hinein. Vielleicht findest du ja nach einiger Zeit dein "Spezialgebiet“ – als Rettungshundeführer, Rettungsbootfahrer oder Bergungsexperte.

Sollte dein Hobby mit Technik zu tun haben, bist du beim THW goldrichtig. Denn hier kann man sich an den verschiedensten technischen Geräten austoben und sie zum Üben regelmäßig benutzen.

Du bist Daddeln und Chillen leid und suchst eine sinnvolle Aufgabe? Beim THW lernst du, wie man sich auf Notsituationen vorbereitet und übst immer wieder Abläufe und Regeln, mit denen du Menschen unterstützen kannst.

Bist du vielleicht gerade in eine neue Stadt gezogen und auf der Suche nach neuen Freunden? Beim THW werden Gemeinschaft und Kameradschaft groß geschrieben, denn jeder ist auf den anderen angewiesen.

Das THW hilft übrigens nicht nur in Deutschland, sondern ist regemäßig auch im Ausland im Einsatz - zum Beispiel mit Spürhunden nach einem Erdbeben. Wenn du länger dabei bist, kannst du auch international spannende Erfahrungen machen.

Stand: 22.06.2020, 15:08

Darstellung: