Länderinfo: Vietnam

Länderinfo: Vietnam

Vietnam
Größe331690 km², damit ist das Land auf Platz 64 von 197 Ländern
Einwohner95,415 Mio, 282 E/ km²
HauptstadtHanoi
SpracheVietnamesisch, Chinesisch, Khmer
Längster FlussMekong, Gesamtlänge 4 400 km.
Der Rote Fluss, auch Hong Ha oder Song Hong genannt, ca. 800 km fließt nur in Vietnam.
Höchster BergFan Si Pan, 3143 m
WährungNeuer Dong

Vietnam ist ein lang gestrecktes, schmales und in großen Teilen gebirgiges Land, das im Norden an China und im Westen an Laos und Kambodscha grenzt. Während des Vietnamkrieges wurden viele Wälder zerstört, darum sind heute nur noch gut zwei Fünftel des Landes mit tropischen Wäldern bedeckt.
Reis, Mais und Süßkartoffeln sind die wichtigsten Anbaufrüchte.
Der Landesname bedeutet "Land im Süden".

Klima

Die Sommertemperaturen sind im ganzen Land hoch. Im Winter herrschen in den südlichen Regionen milde und im Norden kühle Temperaturen. Hauptniederschlagszeit ist zwischen Mai und September. Von Oktober bis Mai führt der Nordwind zu einem Temperaturabfall und die Regenfälle hören auf.

Essen und Zwischenmenschliches

Berühmt ist Vietnam für die Frühlingsrollen, daneben gibt es viele verschiedene Nudelsuppen mit Einlagen aus Gemüse, Fleischstücken, Fisch oder Eiern. Sie sind entweder ein Snack, Frühstück oder eine vollständige Mahlzeit. Die Vietnamesen trinken fast nur Tee. Wer einen Vietnamesen besucht, bekommt als Gast üblicherweise immer eine Tasse grünen Tees angeboten. Aus Höflichkeit trinkt jeder Gast auch immer mindestens einen Schluck davon.

Halong-Bucht

Die Halong-Bucht im Norden Vietnams ist eine besondere Welt von mehr als 2000 kleinen Inseln. Sie sind die Überreste gewaltiger Muschelkalkbänke, die vor 300 Millionen Jahren herangewachsen sind. Mitten in der großen Bucht wohnen 300 Fischerfamilien auf Booten mit Bambusdächern oder in schwimmenden Häusern. Bei einem Taifun finden sie Zuflucht in großen Grotten. Die meisten dieser Inseln dürfen nicht bewohnt werden.

Tiere

Vietnams Tierwelt ist artenreich und dicht, besonders die Dschungel beherbergen viele Arten. Es gibt z. B. Tiger, Leoparden, Elefanten, Bären, Affen und Rotwild. Viele einheimische Tierarten sind stark gefährdet.

Schule und Kinder

Die Schulpflicht besteht von 6 bis 10 Jahren. Aber nicht alle Kinder gehen in die Schule, denn viele Eltern können es sich nicht leisten, auf die Einnahmen ihrer Kinder als Hilfsarbeiter zu verzichten.
Rund 40 Prozent der vietnamesischen Kinder sind unterernährt.

Sport

Populärster Sport des Landes ist Fußball. Aber auch asiatische Sportarten wie Thai Cuc Quyen, Kung Fu, Vovinam, Taekwondo, Judo, Karate und Badminton sind sehr beliebt. In den letzten Jahren kommen - mit steigenden Einkommen - auch europäische Sportarten wie Tennis oder Golf zunehmend in Mode.

Seltsames

  • Viele Vietnamesen und Vietnamesinnen tragen ihre kleinen Fingernägel sehr lang. Diese praktische Verlängerung wird gerne zur Kopfmassage und zur Körperhygiene (Reinigung von Ohren und Nase) benutzt. In Vietnam gibt es keine Wattestäbchen.
  • Vietnamesen hocken gerne, wenn andere Menschen lieber sitzen. Der Po bleibt dabei knapp über den Boden, die Knie sind leicht aneinander gepresst. Das machen sie überall und Stunden lang. Viele Arbeiten werden in Bodennähe ausgeübt, z. B. auf den vielen Märkten, da wäre Bücken auch viel beschwerlicher für den Rücken.
Darstellung: