Lebensmittel vermodern lassen

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z

Lebensmittel vermodern lassen

Wenn Lebensmittel vermodern, verrotten oder verschimmeln, dann kann man das sehen und riechen. Vielleicht habt ihr nach den Sommerferien schon mal ein zurückgebliebenes Pausenbrot in eurer Schultasche gefunden, dann wisst ihr, wovon wir sprechen... Aber was geschieht beim Vermodern eigentlich genau? Wir haben den passenden Versuch für euch, um das zu beobachten.

Man nehme:

  • Verschließbare Plastiktüten
  • Eine Scheibe Käse
  • Eine Scheibe Wurst
  • Eine Scheibe Sandwich-Brot (oder anderes)
  • Ein Stück Banane
Lebensmittel vermodern lassen

Als erstes lasst ihr diese Lebensmittel eine dreiviertel Stunde ohne Verpackung draußen an der Luft liegen.

Lebensmittel vermodern lassen

Dann packt ihr sie jeweils in eine Tüte und gebt noch in jede Tüte zwei Teelöffel Wasser dazu. Verschließt nun die Tüten luftdicht und achtet darauf, dass auch jeweils ein bisschen Luft mit eingeschlossen ist. Legt die Tüten dann an einen warmen Ort – zum Beispiel ein Fensterbrett – und überlasst sie ihrem Schicksal. Jetzt braucht ihr ein bisschen Geduld.

Lebensmittel vermodern lassen

Am besten kontrolliert ihr täglich, was passiert. Die ersten Ergebnisse könnt ihr nach ungefähr einer Woche sehen: aufgeblähte Tüten, Schimmelspuren… Wichtig ist, dass ihr die Tüten gut verschlossen lasst, denn es bilden sich übel riechende Gase, und Schimmel kann in größeren Mengen auch gesundheitsschädlich sein. Den darf man nicht essen!

Aber was ist da eigentlich passiert?

Lebensmittel vermodern lassen

Überall in der Luft und in den Dingen, die wir essen, sind Mikroorganismen wie Bakterien und Pilzsporen. Sporen sind wie Samen von Pflanzen. Mit Sporen vermehren sich Pilze. Aber das ist gar nicht schlimm und die meisten sind völlig harmlos. Nur wenn sie in größeren Mengen auftauchen und sich vermehren, passiert das, was wir hier in unserem Versuch sehen. Dann fangen die Dinge an zu modern und zu vergammeln.

Lebensmittel vermodern lassen

Schimmel ist nichts anderes als Pilze, Schimmelpilze genauer gesagt. Die Mikroorganismen ernähren sich von den Lebensmitteln und zerkleinern sie dabei. Dabei entstehen Gase (die sind der Grund, warum die Tüten so aufgebläht sind). Mikroorganismen lieben es warm und feucht, dann vermehren sie sich besonders gut.

Lebensmittel vermodern lassen

Übrigens! Es gibt auch Schimmelpilze, die nicht giftig sind und die manche Menschen sehr gerne essen: Brie oder Camenbert sind zwei Käsesorten, die mit einer weißen Schimmel-Schicht überzogen sind.

Darstellung: