Winzige Lebewesen beobachten

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z

Winzige Lebewesen beobachten

Winzige Lebewesen beobachten

Wenn ihr auch einen Garten oder Park in der Nähe habt, dann schaut euch doch mal den Boden und die ein oder andere Pfütze genauer an. Darin verstecken sich viele winzig kleine Tiere.

Winzige Lebewesen beobachten

Ihr könnt nichts entdecken? Kein Problem! Wir zeigen euch, wie ihr Bodenlebewesen und andere kleine Tierchen ganz leicht beobachten könnt. Alles, was ihr dazu braucht, sind folgende Utensilien:

Man nehme:

  • ein großes Einmachglas
  • einen Trichter
  • ein Sieb
  • etwas Erde aus dem Garten
  • eine Schippe
  • eine Schreibtischlampe
  • einen Teller
  • eine Lupe
  • eine leere Konservendose
  • Klarsicht- oder Frischhaltefolie
  • einen Dosenöffner
  • ein Gummiband
  • Klebeband

Bodenlebewesen sind sehr lichtscheu. Mit dem bloßen Auge kann man sie nur schwer erkennen. Es sei denn, man lockt sie aus ihrem Versteck. Und genau das machen wir jetzt!

Winzige Lebewesen beobachten

Nehmt euch dafür den Trichter und steckt ihn in das Einmachglas. Setzt das Sieb auf den Trichter und schüttet eine Schippe Erde aus dem Garten in das Sieb. Nehmt dann die Schreibtischlampe, schaltet sie ein und richtet das Licht genau auf die Erde.

Winzige Lebewesen beobachten

Jetzt müsst ihr ein paar Minuten warten. Die Bodenlebewesen flüchten vor dem Licht tief in die Erde hinein. Da sie so klein sind, fallen sie durch die Löcher im Sieb in den Trichter und dann ins Glas.

Winzige Lebewesen beobachten

Und ihr könnt sie nun ganz leicht beobachten. Schüttet dafür die Tierchen auf einen Teller. Nehmt euch eine Lupe und schaut sie euch genauer an. Ihr werdet staunen, wie viele verschiedene kleine Insekten ihr findet.

Wenn ihr die Bodenlebewesen erforscht habt, solltet ihr sie wieder zurück in den Garten bringen, damit sie wieder in die Erde kriechen können und hier weiterlesen. Denn auch unter Wasser krabbelt so manches kleines Insekt herum, das man mit einer Unterwasserlupe sehr gut beobachten kann:

So geht's

Klickt euch durch die Versuchsanleitung.

Winzige Lebewesen beobachten

Dafür braucht ihr eine leere Konservendose ohne Deckel und Boden - beide könnt ihr ganz leicht mit einem Dosenöffner entfernen. Aber seid vorsichtig, die abgeschnitten Dosenkanten können sehr scharf sein!

Dafür braucht ihr eine leere Konservendose ohne Deckel und Boden - beide könnt ihr ganz leicht mit einem Dosenöffner entfernen. Aber seid vorsichtig, die abgeschnitten Dosenkanten können sehr scharf sein!

Dann spannt ihr die Klarsichtfolie über ein Ende der Dose und befestigt sie mit einem Gummiband. Damit das Dosenende dicht und stramm verpackt ist, solltet ihr die Folie zusätzlich noch mit Klebenband befestigen.

Und dann kann's auch schon losgehen! Lauft zur nächstgelegenen Pfütze und haltet die Lupe mit dem Folienende ins Wasser. Bewegt die Lupe hin und her und sucht das Wasser nach Lebewesen ab.

Durch das Wasser wölbt sich die Folie leicht nach oben und sorgt so dafür, das alles, was ihr seht, vergrößert wird.

Winzige Lebewesen beobachten

Übrigens: Insekten gehören zur größten Tierklasse auf unserer Erde. Rund 900.000 Insektenarten sind bisher wissenschaftlich erfasst worden. Dabei vermutet man, dass es noch mehr unentdeckte Arten auf der Welt gibt.

Winzige Lebewesen beobachten

Bodenlebewesen sind sehr lichtscheu. Mit dem bloßen Auge kann man sie nur schwer erkennen. Es sei denn, man lockt sie aus ihrem Versteck. Und genau das machen wir jetzt!

Nehmt euch dafür den Trichter und steckt ihn in das Einmachglas. Setzt das Sieb auf den Trichter und schüttet eine Schippe Erde aus dem Garten in das Sieb. Nehmt dann die Schreibtischlampe, schaltet sie ein und richtet das Licht genau auf die Erde. Jetzt müsst ihr ein paar Minuten warten. Die Bodenlebewesen flüchten vor dem Licht tief in die Erde hinein. Da sie so klein sind, fallen sie durch die Löcher im Sieb in den Trichter und dann ins Glas. Und ihr könnt sie nun ganz leicht beobachten. Schüttet dafür die Tierchen auf einen Teller. Nehmt euch eine Lupe und schaut sie euch genauer an. Ihr werdet staunen, wie viele verschiedene kleine Insekten ihr findet. Ah!

Wenn ihr die Bodenlebewesen erforscht habt, solltet ihr sie wieder zurück in den Garten bringen, damit sie wieder in die Erde kriechen können, und hier weiterlesen.

Darstellung: