Anleitung: Wie rasiert man sich richtig?

Anleitung: Wie rasiert man sich richtig? Du bist kein Werwolf 03.07.2016 02:35 Min. Verfügbar bis 03.07.2021 KiKa

Anleitung: Wie rasiert man sich richtig?

Rasieren, Epilieren oder Wachsen. Es gibt mehrere Arten, ungewollten Haarwuchs auf dem Körper zu entfernen. Die wohl schmerzfreiste Art ist das Rasieren – bei Jungs besonders im Gesicht sehr beliebt.
Fühlst du schon die ersten Barthaare auf deiner Gesichtshaut sprießen? Mit diesen Tipps wirst du zum Rasier-Profi!Fühlst du schon die ersten Barthaare auf deiner Gesichtshaut sprießen? Mit diesen Tipps wirst du zum Rasier-Profi!

Richtig rasieren

Methode No 1: die Trockenrasur
Viele Männer bevorzugen die Trockenrasur. Sie ist unkompliziert und schnell: Ein elektrischer Rasierapparat und los geht’s. Vor allem bei zu Akne neigender Haut ist die Trockenrasur die bessere Variante, da bei der Nassrasur die Klinge schärfer ist, tiefer über die Haut fährt und dadurch Pickel aufreißt.
Ein weiterer Vorteil: Die Gefahr, sich zu schneiden, entfällt weitestgehend.
Ein Nachteil: Die Haut kann stärker gereizt werden und es können wiederum kleine Pickelchen entstehen.

Methode Nummer 2: die Nassrasur
Die Nassrasur ist vielleicht etwas aufwändiger, dafür aber auch umso gründlicher. Als allererstes solltest du dein Gesicht mit Wasser waschen, um Seifen- oder Fettreste von der Haut zu entfernen. Die würden nämlich den nächsten Schritt behindern: Das Einweichen der Haare. Dafür nimmst du einen warmen Waschlappen und drückst ihn ca. 30 Sekunden lang auf dein Gesicht. Den gleichen Effekt erhältst du auch, wenn du dich vor dem Rasieren mit warmem Wasser duschst. Je weicher deine Barthaare werden, desto einfacher lassen sie sich auch rasieren.
Zuerst Rasierschaum gleichmäßig im Gesicht verteilen. Achte vor der Rasur darauf, dass die Klinge deines Nassrasierers scharf ist. Aber Vorsicht! Dadurch kannst du dich auch leichter schneiden. Noch gründlicher wird die Rasur, wenn du währenddessen mit deiner anderen Hand die Haut im Gesicht straff hältst. Immer in Wuchsrichtung, rasierst du erst die Wangen, dann den Hals, dann das Kinn und zum Schluss die Oberlippe. Die Klinge sollte man dabei immer mal wieder ausspülen.
Am Ende musst du nur noch den restlichen Rasierschaum entfernen, das Gesicht mit einem Handtuch abtrocknen und schon bist du fertig rasiert. Fühlt sich deine Haut nicht herrlich weich an?!

Methode Nummer 3: das Wachsen
Das Wachsen ist keine sonderlich angenehme Methode und sollte nur von Experten durchgeführt werden – ohne einen Fachmann zur Seite ist hiervon dringend abzuraten. Das Gute: Da das Wachsen die Wurzel des Haars entfernt, ist man, je nach Bartwuchs, drei bis sechs Wochen von lästigen Haaren befreit.

Darstellung: