Kapitän Blackbeard

Blind date

Kapitän Blackbeard

Schrecken der Karibik: der Pirat Blackbeard

Ursprünglich hieß er Edward Thatch (manche sagen auch: Teach), aber man kennt ihn vor allem unter seinem Piratennamen Blackbeard. Das heißt „schwarzer Bart“ und sein Bart war tatsächlich besonders lang und schwarz. Vor einem Gefecht band er sich brennende Lunten in den Bart und hängte sich jede Menge Messer und Pistolen um – wirklich furchteinflößend. Man weiß nicht sehr viel über ihn. Wahrscheinlich wurde er 1680 in Bristol geboren. Als Matrose auf Kaperschiffen lernte er sein „Handwerk“. Ab 1717 war Blackbeard selbst Kapitän auf einem Piratenschiff. Er erbeutete viele Schiffe samt Ladung, vor allem vor der amerikanischen Ostküste und in der Karibik. 1718 lockte ihn der Gouverneur von Virginia in eine Falle. Das Kommando führte Leutnant Robert Maynard, der Blackbeard und seine Leute überwältigte. Blackbeard starb an seinen Wunden, wurde enthauptet und sein Körper ins Meer geworfen.

Stand: 22.07.2015, 12:02

Darstellung: