Marie Antoinette

Musik-Clips

Marie Antoinette

Ziemlich viel Pech gehabt: Marie Antoinette

Geboren wurde Maria Antonia – so ihr deutscher Name – am 2. November 1755 in Wien, als elfte Tochter von Kaiser Franz I. und seiner Frau Maria Theresia. Mit 14 Jahren wird Maria Antonia mit Louis, dem Thronfolger von Frankreich verheiratet. In Frankreich heißt sie Marie Antoinette. Mit 19 wird sie Königin.
Marie ist nett, aber sie versteht nicht, welche Aufgaben eine Königin hat. Sie gibt viel Geld für Kleider und Schmuck aus. Gleichzeitig geht es dem Volk sehr schlecht, die Menschen sind arm und leiden an Hunger. Aber das bekommt sie nicht mit.
1789 beginnt die Französische Revolution. Die königliche Familie versucht zu fliehen, aber das klappt nicht. Sie wird ins Gefängnis gebracht. 1792 beginnt ein Prozess gegen Louis. Er wird am 21. Januar 1793 hingerichtet. Es folgt der Prozess gegen Marie Antoinette. Sie wird ebenfalls verurteilt und am 16. Oktober 1793 enthauptet.

Stand: 22.07.2015, 12:02

Darstellung: