Checkliste für Anfänger

Johannes bekommt von seinem Trainer etwas erklärt.

Checkliste für Anfänger

  • Eine gute Schutzausrüstung ist das A und O, um Verletzungen vorzubeugen. Helm, Knie- und Ellbogenschützer sind Pflicht. Ohne geht gar nichts!

  • Nimm dir Zeit und sei geduldig - ein Meister fällt nicht vom Himmel bzw. in den Sattel. Für die Tricks und Stunts brauchst du viel Geduld und musst üben, üben, üben!

  • Je nach Disziplin und Tricks braucht dein Bike unterschiedliche Ausstattungen. Vor der Kaufentscheidung solltest du unbedingt auf die technischen Daten und die Produktbeschreibung achten! Viele Hersteller bieten übrigens spezielle Einsteiger-Modelle an.

  • Suche andere BMX-Kids und schaue ihnen beim Üben zu. Im BMX-Sport kann man am besten von anderen lernen!

  • Frage in deinem Umfeld nach Vereinen, die den BMX-Sport anbieten. Unter der Anleitung fachkundiger Trainer – meistens sehr gute Fahrer mit viel Erfahrung – kannst du das richtige BMX-Fahren erlernen. Dort findest du auch die Möglichkeit, später einmal an Wettbewerben teilzunehmen.

  • Übrigens: Die Internetseiten von Städten und Kommunen weisen oft regionale Sportvereine und Angebote in deiner Nähe aus.

  • Um Tricks und Stunts sowie deren Anleitungen besser zu verstehen, solltest du deine Englischkenntnisse verbessern!
Darstellung: