Checkliste für Anfänger

Johannes steht auf Snowboard und wird von Michel festgehalten.

Checkliste für Anfänger

  • Um mit dem Snowboarden anzufangen, reichen eine normale Kondition und Lust auf Schnee. Wenn du dich sicher auf dem Skateboard bewegen kannst oder schon Ski fährst, fällt dir der Einstieg besonders leicht.
  • Das richtige Outfit ist das A und O: Thermounterwäsche, wasserdichte Jacke, Hose und Handschuhe und eine Snowboardsonnenbrille, die deine Augen komplett bedeckt.
  • Den besten Start bekommst du in einer speziellen Snowboardschule. Die meisten Schulen bieten verschiedene Kurse an, die ein oder mehrere Tage dauern und dir die grundlegenden Fahrtechniken und die Basics über Ausrüstung und Sicherheit beibringen. Snowboardschulen findest du in fast jedem Wintersportort direkt in Pistennähe.
  • Als Anfänger kannst du dir dein Board in der Snowboardschule ausleihen, bis du sicher bist, was du haben möchtest. Wenn du von Anfang an ein eigenes Board fahren willst solltest du unbedingt auf eine gute Beratung achten. Geübte Snowboarder fahren meistens ein Spezial-Board, das zum Beispiel für Sprünge ideal ist. Für Anfänger eignen sich die so genannten Allround- oder All Mountain Boards. Wie lang dein Board sein muss, hängt von deinem Gewicht und der Schuhgröße ab. Da Mädchen und Frauen meist leichter sind und häufig kleinere Füße haben, gibt es speziell für sie konzipierte Boards.
  • Vorsicht! Auf der Piste kommt es immer wieder zu Unfällen. Deshalb ist Rücksichtnahme oberste Regel. Und auch wenn es in Deutschland noch keine Pflicht ist: Ohne Helm geht beim Snowboarden nichts
Darstellung: