Gut zu wissen

Gut zu wissen

Johannes steht auf einem See auf dem Surfbrett, dahinter Hannes.

Über die Wellen fliegen, radikale Jumps den Wind im Haar und das Segel fest im Griff. - kaum eine andere Sportart vermittelt dieses Gefühl von Freiheit und coolem Lifestyle wie Windsurfen. Doch bis jede Wende sitzt, bedarf es jeder Menge Geduld, Ausdauer und Übung.

Der Kopf von Johannes auf einer Comicfigur. Daneben zeigt ein Daumen nach oben.










Du magst Snowboard oder Wakeboard? Dann wird dir Windsurfen auch gefallen.

• Für das Wenden brauchst du ein gutes Timing, Geduld und Übung bis du es kannst wie die Profis. Die können schon anhand der Wasseroberfläche sehen, wo welcher Wind herrscht.

• Es dauert etwas bis man das Gefühl für das Brett raus hat, aber wenn es „klick“ macht, dann ist das Fahren ein tolles Gefühl.

Darstellung: