Länderinfos: Papua Neuguinea

Länderinfos: Papua Neuguinea

Papua Neuguinea
Größe462 840 km², damit ist das Land auf Platz 53 von 197 Ländern
Einwohner6,431 Mio
HauptstadtPort Moresby
SpracheEnglisch, Motu, Tok Pisin (Pidgin-Englisch), Enga sowie weitere 820 (!)
Sprachen
Längster Fluss
Höchster BergMount Wilhelm, 4 509 m
WährungKina

Papua-Neuguinea liegt im westlichen Pazifik und umfasst den Ostteil der Insel Neuguinea sowie zahlreiche kleinere Inseln im Norden und Osten Neuguineas. Es liegt nördlich von Australien und ist der drittgrößte Inselstaat der Welt. Das Land ist sehr gebirgig und es gibt große Lagerstätten von Gold, Erdöl und Kupfer.
Erste Europäer kamen um 1526 auf die große Hauptinsel, darunter der portugiesische Entdeckungsreisende Jorge de Menezes. Einige Jahre später beanspruchten die Spanier diese Insel für sich und nannten sie Neuguinea.
Die kleinsten Menschen der Welt, ihre Körpergröße misst maximal 1,40 Meter, leben im Hochgebirge von Papua-Neuguinea. Von der Zivilisation abgeschieden, jagen sie auch heute noch mit Pfeil und Bogen und klettern barfuß durch die Berge.

Von Berlin zur Hauptstadt Port Moresby sind es - in Luftlinie - 13 704 km.

Klima

In den Ebenen ist das Klima gleichbleibend heiß. In den Bergen rund um den Mount Victoria fällt häufig Schnee, der auf dem höchsten Berg des Landes oft das ganze Jahr liegen bleibt.

Pflanzen und Tiere

Die Pflanzenwelt variiert stark. Mangroven an den Küsten werden von Tiefland-Sumpfwälder abgelöst, in den Gebirgen wachsen Eichen, Buchen und Kiefern.
Zur Tierwelt gehören viele seltene Arten, darunter der flugunfähige (mit dem Emu verwandte) Kasuar und der farbenprächtige Paradiesvogel.

Essen

Auf dem Land gelten gebackene und gekochte Ameisen, außerdem deren rohe Eier als Delikatesse. Es gibt überall auch Muscheln und andere Meeresfrüchte.

Interessantes

  • In Papua Neuguinea, gibt es Dörfer, die nur 8 Kilometer voneinander entfernt liegen, in denen aber eine andere Sprache gesprochen wird.
  • Zur Stabilisierung der internen Wirtschaft wurde ab 2002 der Gebrauch des traditionellen Muschelgeldes Tolai als Komplementärwährung offiziell gefördert. Im gleichen Jahr öffnete in der Nähe von Rabaul auf der Insel Neubritannien die weltweit erste Muschelbank. Dort konnte Muschelgeld in harte Währung, den Kina gewechselt werden. Mittlerweile musste die Bank aber wieder schließen.
  • Das Land ist seit der Unabhängigkeit Mitglied des Commonwealth of Nations. Das offizielle Staatsoberhaupt ist Elisabeth II. als Königin von Papua-Neuguinea, nicht aber als britische Königin.

Fahne

Der goldene Paradiesvogel Kumul fliegt durch das rote Dreieck und stellt so die Unabhängigkeit des Landes dar. Die fünf weißen Sterne zeigen das "Kreuz des Südens", ein Sternbild, das ganzjährig am Himmel zu sehen ist.

Darstellung: