Länderinfo: Tschechien (oder Tschechische Republik)

Länderinfo: Tschechien (oder Tschechische Republik)

Tschechien (oder Tschechische Republik)
Größe78 886 km², damit ist das Land auf Platz 113 von 197 Ländern
Einwohner10,579 Mio, 134 E/ km²
HauptstadtPrag. Weitere große Städte: Brünn (Brno), Ostrau (Ostrava), Pilsen (Plzeň). Prag ist bekannt wegen der vielen Kirchen mit ihren goldenen Dächern; darum trägt die Stadt auch den Namen "Zlata Praha", also "Goldenes Prag".
SpracheTschechisch
Längster FlussMoldau, 430 km . Weitere wichtige Flüsse: Oder, Elbe
Höchster BergSchneekoppe, 1 602 m
Währung/ Kfz-KennzeichenKoruna Ceská (Tschechische Krone), das Kleingeld Háleru (Heller). 100 Heller sind eine Krone. / CZ

Die Tschechische Republik, im Osten Mitteleuropas gibt es erst seit 1993. Davor waren Tschechien und die Slowakei ein Land, die Tschechoslowakei. Tschechien ist von vielen Wäldern und Gebirgen umgeben. In den Gebirgen gibt es noch seltene Tiere, wie den Wolf und den Luchs.
Im Westen grenzen der Böhmische Wald und das Erzgebirge an Deutschland. Im Norden, an der Grenze zu Polen, befindet sich das Riesengebirge. Dort steht der höchste Berg des Landes, der Schneekoppe.
Das Landesinnere ist hügelig, es gibt viele Seen, große Flüsse und dichte Wälder. Die Böden der Täler sind sehr fruchtbar und werden zum Anbau von Wein und Hopfen genutzt.
In Tschechien gibt es viele Orte mit dem Namen Karl, benannt nach König Karl IV., z. B. die Karlsuniversität, der Karlsplatz und die berühmte Karlsbrücke in Prag mit ihren vielen Steinfiguren.

Von Berlin zur Hauptstadt Prag sind es - in Luftlinie - 260 km.

Klima

Im Westen des Landes ist das Klima überwiegend maritim geprägt, mit eher ausgeglichenen Temperaturen. Nach Osten hin wird es zunehmend kontinentaler, die Sommer sind warm, die Winter recht kalt. Im Böhmischen Becken und im Flachland fallen weniger Niederschläge, sie werden durch die slowakischen Gebirge geschützt.

Wirtschaft

Früher gab es viele Gerichte, die auch bei uns und in Österreich beliebt waren, wie Kohl, Pilze, Braten, Palatschinken, Zwetschgenknödel. Diese bevorzugte deftige Hausmannskost ist in den vergangenen zehn Jahren einer gesünderen Ernährungsweise gewichen. Statt gehaltvoller Speisen und fetter Soßen bevorzugen die Tschechen heute eher mageres Fleisch und Gemüse.

Familie und Begrüßungen

In den Städten leben frisch verheiratete Paare wegen der bestehenden Wohnungsknappheit oft bei den Eltern. Die fühlen sich für ihre Kinder so lange verantwortlich, bis sie finanziell unabhängig sind. Als Gegenleistung sorgen die erwachsenen Kinder im Alter für ihre Eltern.
Es ist üblich, dass teure Dinge, wie ein Auto oder ein Ferienhaus, über Jahre hinweg von Eltern und Kindern gemeinsam genutzt werden.
Die üblichen Begrüßungen lauten unter anderem Tesi me - Erfreut Sie zu sehen oder Dobrý den - Guten Tag. Um sich zu verabschieden hat man die Wahl zwischen Na shledanou (förmlich) oder dem etwas zwangloseren Cau. Ahoj verwendet man wie Hallo oder auch Tschüss. Auf Dekuji - Dankeschön antwortet man mit Prosim - Bitte im Sinne von Keine Ursache, gern geschehen.

Film

Die Filmstudios Barrandov gehören zu den größten und renommiertesten Filmstudios in Europa. Jedes Jahr findet das Internationale Filmfestival Karlovy Vary statt. Bekannte Regisseure des Landes (z. B. Miloš Forman - Einer flog über das Kuckucksnest, Jan Svěrák – Kolya, Jiří Menzel - Liebe nach Fahrplan) erhielten für ihre Produktionen begehrte Oscars. Auch die Innenaufnahmen für „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ wurden in den Barrandov Studios gedreht.

Freizeit und Sport

Viele Tschechen besitzen Wochenendhäuser mit kleinen Gärten oder bewirtschaften ein Stück Land in einer Schrebergartenkolonie am Stadtrand.
Beliebte Freizeitbeschäftigungen sind Wandern, Zelten, Baden im See, Beeren- und Pilzesammeln. Neben Fußball wird in Tschechien viel Eishockey gespielt. Da die zahllosen See im Winter oft zufrieren, lernen die Kinder schon früh Schlittschuhlaufen und rasen mit Holzschlägern in den Händen ihrem Puck hinterher.

Seltsames und Lustiges

  • Prager Uhr: Die astronomische Uhr am Rathaus von Prag wurde 1410 hergestellt. Die ineinandergreifenden Scheiben zeigen die Phasen von Sonne und Mond. Seit 1572 läuft sie ununterbrochen.
  • Spruch aus Tschechien: Bez práce nejsou koláče -Ohne Arbeit, keine Kuchen. Der Spruch bedeutet, dass wer nicht arbeitet, auch nichts essen soll. Das deutsche Äquivalent ist: Ohne Fleiß kein Preis.
  • Tanzendes Haus: Das Tanzende Haus (tschechisch: Tančící dům) ist der Spitzname eines 1996 gebauten Bürogebäudes in Prag. Es erinnert an eine Tänzerin im gläsernen Faltenkleid, die sich eng an einen Herrn mit Hut lehnt. Aus diesem Grund wird es oft auch Ginger und Fred (nach den amerikanischen Schauspielern und Tänzern Ginger Rogers und Fred Astaire) genannt.

Fahne

Blau steht für die Berge und den Himmel, rot für das vergossene Blut und weiß für die friedliche Zukunft.

Darstellung: