Länderinfo: Türkei

Länderinfo: Türkei

Türkei
Größe783 562 km², damit ist das Land auf Platz 36 von 197 Ländern
Einwohner80,845 Mio, 100 E/ km²
HauptstadtAnkara. Weitere große Städte: Istanbul, Izmir, Bursa
SpracheTürkisch
Längster FlussIzilirmak, 1150 km. Weitere wichtige Flüsse: Euphrat, Tigris, Aras
Höchster BergArarat, 5137 m. Bedeutendste Gebirge: Pontisches Gebirge, Taurus, Ararat-Hochland
Währung/ Kfz-KennzeichenNeue Türkische Lira / TR

Die Türkei grenzt im Wesen an das Ägäische Meer, im Süden an das Mittelmeer und im Norden an das Schwarze Meer. Der größte Teil der Türkei befindet sich auf dem asiatischen Kontinent und wird Anatolien genannt. Die Türkei hat viele direkte Nachbarn: Griechenland, Bulgarien, Georgien, Armenien, Iran, Irak, Aserbaidschan und Syrien.
Im Landesinneren gibt es viele Sehenswürdigkeiten und Naturwunder, z. B. die Terrassen von Pamukkale. Aus stark kalkhaltigem Wasser haben sich dort über viele Jahrtausende Kalkterrassen und wassergefüllte Becken gebildet.
Dichtes Buschwerk bedeckt die an das Mittelmeer grenzenden Küstenregionen im Süden und Westen des Landes. An der Schwarzmeerküste wachsen dichte Wälder, während das trockenere Landesinnere steppenartiges Grasland überzieht.
Fast drei Viertel aller Türken leben in den Städten, davon liegen die meisten am Mittelmeer. Die Hauptstadt Ankara hat mehr als 3,5 Millionen Einwohner, Istanbul fast 10 Millionen.
Das Turkvolk gründete im 13. und 14. Jahrhundert das Osmanische Reich. Nach ihnen ist die Türkei benannt worden.

Von Berlin zur Hauptstadt Ankara sind es - in Luftlinie - 1712 km.

Klima

An den Küsten von Ägäischem Meer, Mittelmeer und Schwarzen Meer sind die Sommer heiß, die Winter hingegen gemäßigt. Die Niederschlagsmengen werden mit unter 1 000 mm pro Jahr angegeben.
Die Temperaturen auf dem Zentralplateau sind im Sommer heiß und fallen zum Winter hin stark ab. Niederschläge sind dort selten und erreichen nicht oft über 300 mm jährlich. Im Osten wird es im Winter noch kälter und häufig fällt dort viel Schnee.

Wirtschaft

In der Türkei wird sehr viel Baumwolle angebaut und überwiegend zu Textilien verarbeitet. Auch der Anbau von Feigen ist sehr bedeutend, ungefähr 35 000 Tonnen werden pro Jahr geerntet und exportiert.
Auto- und Elektroindustrie haben an Bedeutung gewonnen, denn viele ausländische Firmen lassen ihre elektronischen Geräte in der Türkei herstellen. Zu den Bodenschätzen des Landes gehören Chromerz, Steinkohle, Eisen, Zink, Kupfer, Braunkohle und Silber.
Viele Jahre war die Türkei ein beliebtes Urlaubsziel, besonders deutsche Touristen reisten gern an die Südküste des Landes. Aufgrund der politischen Veränderungen in der Türkei und der Probleme zwischen beiden Regierungen ist die Zahl der deutschen Touristen stark zurückgegangen.

Schule

Schulpflichtig sind Kinder vom 6. bis zum 14. Lebensjahr. Aber nur 93 von 100 Kindern gehen tatsächlich in die Schule. Etwa 600 000 Mädchen dürfen gar nicht lernen. Viele Kinder müssen z. B. bei der Ernte mithelfen.

Sprüche

Heimat ist nicht da, wo man geboren ist, sondern da, wo man satt wird.
Original: Insanin vatani dogdugu yer degil, doydugu yerdir.

Wer einen Freund sucht ohne Fehler, der bleibt ohne Freund.
Original: Kusursuz dost arayan dostsuz ka.

Fahne

Rot wurde unter Osman zur Reichsfarbe; Mondsichel und Stern sollen nach der Eroberung Konstantinopels (heute Istanbul) übernommen worden sein.

Darstellung: