Cuica – eine Lachtrommel zum Selberbasteln

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z

Cuica – eine Lachtrommel zum Selberbasteln

Cuica

Eine Cuica ist ein Instrument, das gerne in der Sambamusik verwendet wird. Samba ist eine typisch brasilianische Musikrichtung, in der viel getrommelt, getanzt und gelacht wird. Dazu passt die Cuica hervorragend: Sie klingt nämlich selber ein bisschen wie quietschiges Lachen, und manche vergleichen ihre Klänge sogar mit kreischenden Affen. So könnt ihr euch eure eigene Cuica – die man auch Lachtrommel nennt - ganz einfach basteln:

Man nehme:

  • einen Pappbecher
  • einen Wollfaden (ca. 50cm lang)
  • einen Zahnstocher
  • eine Schüssel mit Wasser

So geht's

Klickt euch durch die Anleitung

Cuica

1. Als erstes bohrt ihr mit dem Zahnstocher ein Loch in die Mitte des Pappbecherbodens. Dann nehmt ihr euch den Wollfaden und fädelt ihn durch das Loch. An das Ende des Fadens, das aus dem Becherboden rausguckt, befestigt ihr den Zahnstocher waagerecht mit einem Knoten. Und auch das andere Ende des Wollfadens verknotet ihr am besten direkt ein paar Mal, damit der Faden nicht aus Versehen aus dem Becher rutschen kann.

1. Als erstes bohrt ihr mit dem Zahnstocher ein Loch in die Mitte des Pappbecherbodens. Dann nehmt ihr euch den Wollfaden und fädelt ihn durch das Loch. An das Ende des Fadens, das aus dem Becherboden rausguckt, befestigt ihr den Zahnstocher waagerecht mit einem Knoten. Und auch das andere Ende des Wollfadens verknotet ihr am besten direkt ein paar Mal, damit der Faden nicht aus Versehen aus dem Becher rutschen kann.

2. Jetzt müsst ihr den Pappbecher mit der Öffnung senkrecht nach unten halten und den Wollfaden strammziehen. Und zwar so, dass oben aus dem Becherboden nur noch der Zahnstocher mit seinem Knoten rausguckt. Den Wollfaden taucht ihr nun in die Schüssel mit Wasser und macht in ordentlich nass.

3. Wenn ihr jetzt den nassen Wollfaden zwischen euren Daumen und Zeigefinger klemmt und daran entlang zieht, könnt ihr das Lachen der Cuica hören. Eure Lachtrommel ist fertig!

4. Der Ton der Cuica entsteht durch die Reibung am Faden. Durch das Ziehen fängt der Faden an zu schwingen und diese Schwingung wird auf den Becherboden übertragen. Deshalb nennt man die Cuica auch Reibe- oder Friktionstrommel.

Übrigens: Die Cuica gehört zu den so genannten Percussion-Instrumenten. Das sind Schlag- und Effektinstrumente, wie auch die Trommel oder Rassel. Gerade für brasilianische, aber auch afrikanische Klänge sind solche Percussion-Instrumente typisch.

Stand: 19.05.2010, 11:44

Darstellung: