Was kann man mit Ultraschall untersuchen?

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z

Was kann man mit Ultraschall untersuchen?

Ultraschall

Lieber Dr. Mo!
Schall hat etwas mit Geräuschen und Tönen zu tun, das weiß ich. Aber mit Ultraschall wird doch nicht etwa das Gehör getestet, oder? Ich habe mich schon öfter gefragt, was Ärzte eigentlich mit Ultraschall machen und was man damit untersuchen kann?
Liebe Grüße, Danijela

Liebe Danijela,

Ultraschall

immer wenn Töne oder Geräusche erzeugt werden, versetzt das die Luft in Schwingung. Es breiten sich so genannte Schallwellen aus, die auf Dein Ohr treffen und ein für Dich hörbares Geräusch ergeben. Es gibt aber auch Töne, die das menschliche Ohr nicht hören kann, weil sie z.B. zu hoch sind. Mit solchen Tönen arbeitet ein Ultraschallgerät. Auch dort entstehen Schallwellen, wir können sie nur nicht wahrnehmen (deshalb hat Ultraschall auch nichts mit einem Hörtest zu tun). Diese Schallwellen sind aber trotzdem sehr nützlich!

Ultraschall

Ärzte können nämlich mithilfe des Ultraschalls die menschlichen Organe untersuchen, zum Beispiel im Bauchbereich. Das funktioniert so: Das Ultraschallgerät besitzt einen sogenannten Schallgeber. Er sendet diese Töne aus, die wir nicht hören können. Sie erzeugen die Ultraschallwellen, die sich – ebenso wie alle anderen Wellen – überall gleichmäßig ausbreiten. Treffen die Ultraschallwellen auf ein Hindernis, werden sie zurückgeworfen oder reflektiert. Dieses Prinzip kennst Du vom Echo.

Ultraschall

Damit die Ultraschallwellen unsere Haut ungehindert durchdringen und die inneren Organe erreichen können, benutzt man ein spezielles Gel, das auf den Schallgeber und auf die Haut geschmiert wird. Anderenfalls würden die Schallwellen nämlich direkt an dieser Körperschicht reflektiert und kein brauchbares Bild ergeben. Dann wird das Gerät mit dem Gel auf die Haut gedrückt und bewegt. Die Ultraschallwellen treffen im Körper jetzt auf verschiedene Hindernisse: z.B. auf die Oberfläche eines Organs und werden von diesem reflektiert und an den Schallgeber zurückgeworfen. Aus diesen zurückgeworfenen Ultraschallwellen, erstellt das Gerät ein Bild, das wir auf dem Computerbildschirm sehen können.

Ultraschall

Das Ultraschallgerät erkennt, wie lange der Schall braucht, um vom Schallgeber bis zum Hindernis und wieder zurückzukommen. Es misst dabei also die Entfernung und die Dauer die der Schall auf seinem Weg zurücklegt und wandelt diese Informationen dann in ein Bild um. Das passiert an vielen Stellen gleichzeitig, so dass man ziemlich genau die Oberflächen der inneren Organe abbilden kann. Dabei erkennt man ihre Lage, Größe, Form und Struktur. Ärzte wissen durch ihre Ausbildung und Erfahrung genau, wie unsere Organe aussehen müssen und wo sie liegen sollten, sie können deshalb die Ultraschallbilder sehr gut lesen und erkennen auch sehr schnell, wenn etwas nicht richtig funktioniert oder sogar Fehl am Platz ist.

Ultraschall

Und Ärzte können mit dem Ultraschall auch Schwangere untersuchen, denn die Ultraschallwellen werden auch von einem Fötus – so nennt man ein Baby im Bauch der Mutter - reflektiert. Der Arzt kann so die Entwicklung des Kindes im Bauch beobachten und zum Beispiel erkennen, ob es ein Junge oder ein Mädchen wird.

Also, bleib gesund und viele Grüße,
Dr. Mo

Darstellung: