Warum muss man sich überhaupt waschen?

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z

Warum muss man sich überhaupt waschen?

Warum muss man sich waschen?

Das ist eine Frage, die sich mit Sicherheit jeder Klugscheißer schon einmal gestellt hat. Wie schön wäre das Leben, wenn man sich nicht ständig die Hände, das Gesicht, die Haare und alles andere waschen müsste. Aber natürlich hat auch das einen guten Grund:

Bereits vor vielen tausend Jahren haben sich die Menschen gewaschen

Warum muss man sich waschen?

Von den Sumerern ist sogar ein 4500 Jahre altes Rezept für Seife überliefert. Auch im alten Ägypten, im alten Griechenland und im Römischen Reich gingen die Menschen gerne baden. Das machte man in Badehäusern und traf dort auch gleichzeitig seine Freunde. Allerdings war das eine Beschäftigung für die Reichen. Wer sauber war, genoss auch ein höheres Ansehen.

Warum muss man sich waschen?

Im Mittelalter verschwand die Vorliebe für Sauberkeit dann wieder. Abfälle, Kot und Urin – alles landete auf der Straße. Im Handumdrehen breiteten sich Krankheiten aus. Die Menschen vermuteten, dass diese Krankheiten vom Wasser übertragen wurden und nicht vom Dreck. So mieden sie also Wasser und Seife. Man rieb sich das Gesicht und die Hände nur mit einem trockenen Tuch sauber. Puder, Schminke und Parfum drüber – fertig. Iiiih!

Warum muss man sich waschen?

Erst im 19. Jahrhundert erkannten Wissenschaftler den Nutzen von Sauberkeit: sie vermeidet Krankheiten! Keime werden nämlich eben nicht durch Wasser sondern meist über die Hände übertragen. Schon 10 Sekunden Hände waschen mit Seife unter warmen Wasser spült den Großteil der Keime weg. Und wenn man sich vor dem Essen die Hände wäscht, muss man auch keine Angst vor Krankheiten haben, wenn man sein Brötchen mit den Fingern isst!

Aber:

Warum muss man sich waschen?

Dauerwaschen ist genauso ungesund, wie gar nicht waschen! Das Immunsystem braucht den Kontakt mit Keimen, um Abwehrstoffe bilden zu können. Und völlig desinfiziert zu sein, schadet da eher.

Shary und Ralph

Als Regel gilt daher:
Hände, Gesicht, Achseln und der Intimbereich sollten täglich gewaschen werden. Baden oder duschen muss man aber nur ein bis zwei Mal pro Woche. Man könnte im Prinzip auch noch seltener duschen – dem Körper würde das nicht schaden. Aber ein paar Freunde möchte man ja behalten. Und da hilft es, wenn man nicht stinkt…
Ah!

Aus dieser Folge

Ähnliches aus der Bibliothek

Darstellung: