Pferdeäpfel - In der Küche mit Clarissa und Ralph

Pferdeäpfel - In der Küche mit Clarissa und Ralph

Willkommen in der Studio-Küche – oder war es doch eher der Pferdestall? Es gibt heute nämlich Pferdeäpfel! Aber keine Sorge: Hinter dem unappetitlichen Namen steckt ein köstliches Gebäck. Es handelt sich bei „Pferdeäpfel“ nur um den Tarnnamen, denn das, was heute in der Küche gezaubert wird, ist so lecker, dass man es am liebten nicht teilen möchte. Während Clarissa und Ralph „Pferdeäpfel“ backen, geben sie die Antworten auf folgende fünf Fragen.

Hier gibt's das Video zur Ah!-Folge:

Pferdeäpfel: In der Küche mit Clarissa und Ralph Wissen macht Ah! 30.11.2020 24:29 Min. Verfügbar bis 30.11.2025 KiKa Von Ralph Caspers, Natascha Breuers, Peter Lemper, Asadeh Karimi-Starke, Felix Benjak, Nina Finke, Thomas Knetsch

5 Fragen, 5 Antworten, 5 Ah(a)-Erlebnisse:

Warum hat man „Tomaten auf den Augen“?
Wenn man das Offensichtliche nicht sieht, dann hat man Tomaten auf den Augen. Was für eine merkwürdige Vorstellung! Warum sagt man das eigentlich und was sagt man in anderen Ländern? Sicher ist: Außer Tomaten kann man noch ganz andere Sachen auf den Augen haben. Clarissa weiß welche.

Wieso kann man aus Wassereis den Geschmack (und die Farbe) raussaugen und bei Milcheis nicht?

Was ist Reispapier?

Was ist der Unterschied zwischen Saft und Nektar?

Warum haben alle einen anderen Geschmack?

Shary und Ralph
Darstellung: