Schminktutorial: Ägypterin

Schminktutorial Kaiser! König! Karl! 30.07.2016 01:30 Min. Verfügbar bis 30.07.2021 KiKa

Neues von Nora

Schminktutorial: Ägypterin

In Männerkleidung und mit Bart: Hatschepsut

Sie war wirklich eine Ausnahmeerscheinung: die altägyptische Königin Hatschepsut, die im 15. Jahrhundert vor Christus lebte. Sie war die Frau von Thutmosis II. und übernahm die Regierung von ihm, was absolut unüblich war. Sie ließ sich bei ihrer Krönung mit allen Insignien der Macht ausstatten und trug bald nur noch Männerkleidung und sogar den Pharaonenbart. Hatschepsut war eine tüchtige Königin. Sie verbesserte die Handelsbeziehungen und ließ viele Bauwerke errichten. 22 Jahre lang herrschte sie, ehe sie starb.

Stark duftend und gut geschminkt: was im alten Ägypten schick war

Die wohlhabenden Ägypter wandten viel Zeit und Geld auf, um sich zu schminken. Es gab zum Beispiel schon Lippenstifte, allerdings nicht mit Drehhülse wie heute. Die Lippenschminke wurde aus rotem Ocker mit Öl zu einer Paste verrieben oder mit Bienenwachs zu einem Stift geformt.
Khol benutzte man für schwarze Augenstriche. Khol bestand aus Ochsenfett, Bienenwachs und Behenöl, die Schwärze stammte von Ruß oder Bleisulfid. Lidschatten gab es in Grün und Blau.
Wer als Gast an einem großen Festmahl teilnahm, bekam einen Salbkegel. Das war ein kleines Hütchen aus schaumig gekautem Hammelfett, das mit Parfümöl angereichert war. Diesen Kegel setzte man sich auf den Kopf, das heißt auf die Perücke. In der Wärme des Raums schmolz das Fett und tropfte auf Haare und Körper. Dabei verströmte es einen besonderen Wohlgeruch.

Berühmt-berüchtigt: Kleopatra

Schminktutorial Ägypterin

Kleopatra ist eine der berühmtesten ägyptischen Königinnen. Sie war wegen ihrer Schönheit und ihrer Klugheit weithin bekannt. Kleopatra wurde 69 vor Christus geboren und ist die letzte Königin der Ptolemäer. So hieß die Dynastie, aus der sie stammte. Als junge Frau verlor Kleopatra die Herrschaft kurzzeitig an ihren Bruder. Um den Thron zurückzubekommen, verbündet sie sich mit den Römern. Sie trifft Gaius Julius Caesar und die beiden verlieben sich ineinander. Kleopatra bekommt ein Kind, das sie „Kaisarion“ nennt, „Sohn Caesars“. Sie lebt eine Weile in Rom. Nachdem Caesar ermordet wurde, geht sie nach Ägypten zurück. Ihre Situation ist unsicher. Als Marc Anton, einer der Nachfolger von Caesar, nach Ägypten kommt, werden die beiden ein Paar und heiraten. Sie bekommen drei Kinder. In Rom sieht man diese Verbindung nicht gern und Marc Anton gerät in Streit mit seinen Mitregenten, vor allem mit Octavian. Der erklärt Kleopatra den Krieg. Sie und Marc Anton verlieren die entscheidende Seeschlacht bei Actium. Octavian erobert rund 11 Monate später auch Alexandria, die Hauptstadt. Im August 30 vor Christus nimmt sich Kleopatra das Leben.

Die Ägypter haben also viel Wert auf ihr Aussehen gelegt.
Darum hatten sie sicher auch schöne und gesunde Zähne. Oder nicht?
Pharao beim Zahnarzt

Stand: 22.07.2015, 12:02

Darstellung: