Fotosynthese nachweisen

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z

Fotosynthese nachweisen

Fotosynthese

Pflanzen machen aus Energie Nahrung – im Gegensatz zu Tieren. Die machen aus Nahrung Energie. Das heißt: Wenn Tiere Nahrung zu sich nehmen, können sie daraus Energie zum Leben gewinnen. Und Pflanzen nehmen Energie in Form von Sonnenlicht auf und machen daraus Nahrung für sich, um zu wachsen. Dabei entsteht Sauerstoff. Das ist eine tolle Erfindung der Natur und sie heißt Fotosynthese.

Sauerstoff ist aber unsichtbar und riecht auch nicht. Wie kann man ihn trotzdem nachweisen? Das geht ganz einfach!

Man nehme:

  • einen großen Becher
  • ein Reagenzglas
  • einen Trichter
  • ein großes Marmeladenglas oder etwas Ähnliches
  • Wasserpest
  • Natronpulver
  • Streichholz/Feuerzeug
  • Schaschlikspieß

Und so funktioniert's:

Klickt euch duch die Versauchsanleitung!

Fotosynthese

1. Befüllt zuerst den großen Becher mit Wasser und gebt etwas Natronpulver dazu. Gut umrühren!

1. Befüllt zuerst den großen Becher mit Wasser und gebt etwas Natronpulver dazu. Gut umrühren!

2. Jetzt braucht ihr die Wasserpest. Diese Pflanze wächst in Seen, Teichen, oder man bekommt sie im Aquariumsfachhandel. Stopft ein bisschen Wasserpest in einen Trichter und setz diesen kopfüber in das große Marmeladenglas.

3. Befüllt nun das Reagenzglas randvoll mit Natronwasser und gießt das restliche Natronwasser bis oben hin in das Marmeladenglas, bis alles bedeckt ist.

4. Jetzt wird es etwas fummelig: Ihr müsst nun das Reagenzglas kopfüber über den Stiel vom Trichter fädeln. Dabei müsst ihr das Reagenzglas unten zuhalten, damit das Natronwasser darin nicht auslaufen kann.

5. Sobald die Öffnung des Reagenzglases unter der Wasseroberfläche ist, könnt ihr den Finger wegnehmen und es vorsichtig drüber stülpen. Wichtig ist, dass das Reagenzglas bis oben hin voll mit Natronwasser ist. So sieht das Ganze dann aus.

6. Jetzt stellt ihr das Ganze in die Sonne und wartet. Nach einer guten Weile sollte sich das Reagenzglas mit Sauerstoff gefüllt haben und nicht mehr voll mit Wasser sein.

7. Dass das auch wirklich Sauerstoff ist, könnt ihr jetzt beweisen. Am besten klappt das zu zweit. Holt das Reagenzglas wieder genauso raus, wie ihr es reingestellt habt. Ganz vorsichtig und indem ihr noch unter Wasser die Öffnung mit eurem Finger verschließt. Dreht es herum, so dass der Sauerstoff sich jetzt oben befindet (schön weiter zuhalten). In der Zeit kann euer Versuchspartner den Schaschlikspieß anzünden. Lasst ihr kurz anbrennen, dann auspusten. Jetzt sollte das Holz noch glimmen. Haltet nun dieses glimmende Stückchen in den Sauerstoff und: tadaaa! Der Spieß entzündet sich neu!

8. Reiner Sauerstoff bringt Dinge zum Brennen. Wenn ihr das glimmende Holzstück in ein Reagenzglas haltet, in dem nur „normale“ Atemluft ist, geschieht nichts. Kein Aufglimmen. Und das ist der Beweis: Die Wasserpest hat Sauerstoff produziert.

Darstellung: