Wackelbild basteln

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z

Wackelbild basteln

Wackelbild

"Marianne oder Michael? Wen soll ich denn nun einrahmen! Ich finde beide gleich toll", hören wir euch sagen! Gut, dass ihr "Wissen macht Ah!" habt! Wenn ihr euch nicht entscheiden könnt, wen ihr lieber mögt, aber nur einen Rahmen habt, dann lest hier weiter, denn wir verraten euch, wie ihr euch beide gleichzeitig in einem einzigen Rahmen an die Wand hängen könnt!

Man nehme:

  • zwei größere Fotos oder Autogrammkarten mit Portraits
  • doppelseitiges Klebeband
  • Blatt Papier
  • Lineal
  • Stift
  • Schere
  • passender Rahmen

Und so funktioniert's:

Klickt euch durch die Anleitung!

Wackelbild

Beklebt die Rückseite der Fotos oder Autogrammkarten mit doppelseitigem Klebeband. Lasst die Schutzfolie aber erst mal noch drauf.

Beklebt die Rückseite der Fotos oder Autogrammkarten mit doppelseitigem Klebeband. Lasst die Schutzfolie aber erst mal noch drauf.

Teilt jetzt die Fotos der Länge nach in ca. 10 bis 15 gleichbreite Streifen ein. Rechnet vorher aus, wie breit die Streifen werden (ideal wäre eine Breite von ca. einem Zentimeter) und zeichnet mit Lineal und Stift die Streifen auf dem Foto ein. Alle Streifen auf beiden Fotos müssen die gleiche Breite haben. Dann schneidet die Fotos entlang der eingezeichneten Linien ein. Jetzt habt ihr insgesamt 20 - 30 Einzelstreifen.

Klebt nun diese Streifen immer abwechselnd nebeneinander auf ein Blatt Papier (dafür müsst ihr einfach die Folie vom Klebeband abziehen): also als erstes der linke äußere Teil von einem Foto, dann der linke äußere Teil vom anderen und nacheinander so weiter, bis ihr alle Streifen aufgeklebt habt.

Jetzt müsst ihr das Blatt falten und zwar immer da, wo ein Streifen aufhört und der nächste anfängt. Dieses Zickzackgebilde klebt ihr nun im Rahmen fest - fertig! Ihr könnt nichts erkennen? Dann dreht den Rahmen doch einmal ein bisschen. Von der einen Seite seht ihr Foto 1, von der anderen Foto 2!

Darstellung: