Was ist der Nobelpreis?

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z

Was ist der Nobelpreis?

Nobelpreis

Jedes Jahr am 10. Dezember wird der Nobelpreis verliehen – und das schon seit 1901. Der Preis gilt als höchste Auszeichnung und geht an ausgewählte Wissenschaftler und Persönlichkeiten und zwar in den Bereichen Physik, Chemie, Medizin, Literatur und Friedensbemühungen. Verliehen werden die Preise allesamt in Stockholm, Schweden. Nur der Friedensnobelpreis wird in Oslo, Norwegen, überreicht.

Alfred Bernhard Nobel

Nobelpreis

Der Preis geht auf Alfred Bernhard Nobel zurück. Er wurde 1833 in Stockholm geboren. Im Alter von 26 Jahren begann Nobel mit Nitroglycerin zu experimentieren. Bis dahin war es noch niemandem gelungen, diese hochempfindliche – und damit gefährliche – Flüssigkeit für die Sprengtechnik einzusetzen.

Nobelpreis

Erst Nobel gelang es, die enorme Explosionskraft von Nitroglycerin nutzbar zu machen. Er ließ sich das Verfahren patentieren und nannte sein Produkt "Dynamit". Seine Erfindungen brachten ihm ein Vermögen ein. Er besaß über 90 Sprengstofffabriken auf der ganzen Welt und mehr als 350 Patente.

Nobels Testament: Der Nobelpreis

Nobelpreis

Nobel starb im Jahr 1996. Der 10. Dezember – der Tag an dem die Preise verliehen werden – ist sein Todestag. Im Jahr davor setze Nobel sein Testament auf. Er verfügte darin, dass ein Großteil seines Vermögens dafür genutzt werden soll, um einen jährlichen Preis zu verleihen. Der Preis und das Preisgeld solle „denen zuteilwerden, die im verflossenen Jahr der Menschheit den größten Nutzen gebracht haben.“ Er legte auch die Kategorien fest.

Viele berühmte Menschen haben den Preis seitdem verliehen bekommen: Albert Einstein, Mutter Theresa oder Nelson Mandela zum Beispiel.

Darstellung: