Rauchwirbelkanone

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z

Rauchwirbelkanone

Rauchwirbelkanone

Wenn ihr euch auf der nächsten Familienfeier mal wieder über die anwesenden Raucher aufregt, könnt ihr aus der Not eine Tugend machen und unsere Rauchwirbelkanone bauen. Damit könnt ihr selber – und ganz gesundheitsschonend – Rauchringe machen. Habt ihr keinen Kettenraucher in der Verwandtschaft, könnt ihr auch den Rauch einer brennenden Kerze auffangen. ACHTUNG: Ein Erwachsener sollte euch auf alle Fälle behilflich sein!

Su funktioniert's:

Rauchwirbelkanone

Man nehme: eine leere Konservendose, einen Dosenöffner, einen Luftballon, Karton, Kleber/ Klebeband, ein Haushaltsgummi, eine Schere.

Man nehme: eine leere Konservendose, einen Dosenöffner, einen Luftballon, Karton, Kleber/ Klebeband, ein Haushaltsgummi, eine Schere.

Als erstes müsst ihr die Konservendose gut waschen – es sollten keine Speisereste mehr drin sein. Dann entfernt ihr mit dem Dosenöffner den Boden der Dose. Dabei müsst ihr aufpassen, dass ihr euch nicht schneidet, denn die Kanten können ziemlich scharf sein.


Aus dem Karton schneidet ihr einen Kreis aus, der den Durchmesser der Dosenöffnung hat. In den Kreis schneidet ihr ein rundes Loch von ca. 3 Zentimetern Durchmesser. Diesen Pappkreis klebt ihr dann auf die eine Seite der Dose. Auf der anderen Seite befestigt ihr den Ballon. Und jetzt kann es losgehen. Füllt die Dose mit Rauch und tippt hinten gegen den Ballon. Vorne aus dem kleinen Loch kommen dann wunderbare Rauchringe heraus…

Darstellung: