Kurven-Experiment

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z

Kurven-Experiment

Kurven-Experiment

Wie bekommt man einen Bleistift durch einen gebogenen Schlitz? Die logische Antwort wäre: gar nicht! Oder vielleicht mit der Spitze nach vorne? Wer herausfinden möchte, dass man tatsächlich einen ganz normalen, graden Bleistift problemlos hochkant hindurchfädeln kann, sollte der Bauanleitung für das verblüffende Kurven-Experiment folgen.

Man nehme:

  • einen Bleistift
  • ein Holzbrettchen
  • vier kleine Holzdübel
  • ein rundes Holzstück
  • zwei Plastikrohre, in die das runde Holzstück passt
  • ein Kurvenstück aus Plastik
  • ein Stück harten Karton
  • Werkzeug
  • die "Wissen-macht-Ah!"-Vorlage
  • einen erwachsenen Klugscheißer als Assistenten
Kurven-Experiment

Als Erstes zeichnet ihr mit dem Bleistift eine Linie auf das Brettchen. Lasst euch von eurem Assistenten jetzt ein Loch bohren, in das das runde Holzstück passt. Es sollte ungefähr in der Mitte auf der Linie sitzen auf der linken Hälfte des Brettchens.

Kurven-Experiment

Auf die rechte Seite lasst ihr vier kleine Löcher für die Holzdübel bohren: zwei direkt oberhalb der Linie, zwei darunter und steckt die Dübel rein. Das ist später die Halterung für die Pappe. Jetzt kommt die Vorlage zum Einsatz: Druckt sie aus und befestigt sie auf dem Karton. Schneidet alles aus, was auf der Vorlage schwarz ist. Den Karton mit dem ausgeschnittenen Schlitz steckt ihr jetzt aufrecht zwischen die Holzdübel.

Kurven-Experiment

Jetzt lasst ihr in eines der beiden Plastikrohre zwei Löcher bohren, durch die ihr dann waagerecht den Bleistift steckt. Verbindet beide Rohre mit dem Kurvenstück miteinander und steckt das Ganze auf das runde Holzstück. Dreht ihr jetzt das Rohr mit dem Stift, schiebt er sich problemlos durch den gebogenen Schlitz!

Wie kann das sein?

Kurven-Experiment

Dass der gerade Bleistift durch die gebogene Öffnung passt, ist keine Zauberei sondern Mathematik! Guckt man sich mal genau an, welchen Weg der Bleistift durch die Drehung in der Luft beschreibt, stellt man fest, dass er einer ganz bestimmten Kurve folgt: einer Hyperbel. Und genau diese Kurvenform hat auch der Schlitz. Deshalb passt der Bleistift mit seiner Kurvenbewegung wunderbar hindurch. Spannend in der Theorie, hilfreich in der Praxis: Müsst ihr zum Beispiel mal ein Sofa durch einen engen Gang bewegen, der auch noch eine Kurve macht, wisst ihr wie’s geht: Ihr müsst das Sofa einfach hochkant nehmen und dann drehen! Auch das klappt am besten mit einem zweiten Klugscheißer!
Ah!

Darstellung: