Was sind Grübchen?

Was sind Grübchen?

Grübchen

Lieber Dr. Mo!

Wenn ich morgens in den Spiegel schaue und mich anlache, dann habe ich plötzlich ein Loch in der Wange. Viele Leute finden das besonders toll, aber ich weiß nicht... Fehlt mir vielleicht ein Stückchen Backe? Die meisten meiner Freunde haben das nicht. Muss ich mir jetzt Sorgen machen?
Viele Grüße,
Vera

Liebe Vera,

Grübchen

dieses kleine Loch in Deiner Wange wird Grübchen genannt. Grübchen sind aber nichts Schlimmes. Im Gegenteil. Bei manchen Menschen sind sie ausgeprägter, bei anderen weniger.
Jeder Mensch besitzt verschiedene Gesichtsmuskeln. Die Stirnmuskeln beispielsweise sind dafür da, dass man die Stirn runzeln kann. Um die Augen herum gibt es Ringmuskeln. Damit kann man die Augen zusammenkneifen oder aufreißen. Mit den Nasenmuskeln kann man die Nase rümpfen. Um den Mund gibt es auch einen Ringmuskel. Dann gibt es den Kinnmuskel, den Kaumuskel und den Lachmuskel. Der Lachmuskel sorgt dafür, dass beim Lachen die Mundwinkel nach oben gezogen werden. All diese Muskeln und viele mehr, sind für unsere Mimik da. Wir können damit alle möglichen Gesichtsausdrücke produzieren.

Grübchen

Und nun zum Grübchen: Unter der Schläfe kann man einen hervorspringenden Knochen ertasten. Von hier verläuft einer der Muskeln bis zur Wange. Das ist der Lachmuskel. So eine Muskelbahn ist wie ein Bündel Fäden, das direkt in der Haut endet. Wenn man lacht, zieht der Muskel einfach die Haut nach innen. Und das lässt das Grübchen entstehen. Menschen ohne Grübchen haben einen schwachen Grübchenlachmuskel. Menschen mit Grübchen einen starken Grübchenlachmuskel, so wie Du. Daher kommt Dein Grübchen, Vera.

Viele Grüße,
Dr. Mo

Darstellung: