Warum ist die Nase auf Selfies so groß?

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Warum ist die Nase auf Selfies so groß?

Warum ist die Nase auf Selfies so groß?

Einfach sich selber fotografieren, wenn keiner da ist, der das Foto machen kann: Selfies sind sehr beliebt und schnell gemacht. Aber eine Sache ist blöd: Auf Selfies ist die eigene Nase oft ganz schön groß. Warum ist das so?

Warum ist die Nase auf Selfies so groß?

Zunächst mal: Das stimmt! Im Verhältnis zu anderen Fotos ist die Nase auf Selfies größer. Aber keine Sorge! Das ist nur eine optische Täuschung. Wenn wir Selfies machen, halten wir das Smartphone meist in einem Abstand von ca. 30 Zentimetern von unserem Gesicht entfernt. Smartphones haben oft Objektive, die einen relativ großen Blickwinkel haben. Um das Bild auszufüllen, müssen wir relativ nah ran. Und der ausgestreckte Arm lässt ja auch zusätzlich nur einen gewissen Abstand zwischen Gesicht und Smartphone zu.

Warum ist die Nase auf Selfies so groß?

Durch den geringen Abstand ist dabei die Nase im Verhältnis zum übrigen Gesicht viel näher an der Kamera. Durch das Objektiv wird dieser Unterschied übertrieben dargestellt. Ist die Linse nah dran, sieht man verhältnismäßig viel Nase und wenig Gesicht.

Warum ist die Nase auf Selfies so groß?

Ist der Abstand größer, wird die Nase wieder kleiner, denn man sieht dann im Verhältnis mehr Gesicht. Je weiter die Kamera entfernt ist, desto schwächer wird der Effekt. Ab 1,5 Metern ist er gar nicht mehr wahrzunehmen.

Warum ist die Nase auf Selfies so groß?

Wer also „normalnasig“ aussehen möchte, hat ein paar Möglichkeiten: Ein Selfiestick kann Abhilfe schaffen. Damit bringt man eine größere Entfernung zwischen sich und das Smartphone. Eine andere Möglichkeit ist es, den Selbstauslöser zu nutzen und ein bisschen weiter wegzugehen. Oder aber ihr bittet doch jemand anderen euch zu fotografieren mit mindestens 1,5 Metern Abstand zwischen Linse und Gesicht.

Darstellung: