Wie entsteht eine Beule?

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z

Wie entsteht eine Beule?

Beule

Wenn wir uns am Körper stoßen, etwa am Arm oder Bein, dann bekommen wir meistens einen blauen Fleck. Erwischt es allerdings unseren Kopf, dann bildet sich eine Beule. Warum ist das so und wie entsteht eine Beule?

Beule

Beulen und blaue Flecken sind Blutergüsse. Sie entstehen unter der Haut, wenn dort an einer Stelle starker Druck ausgeübt wird, wie zum Beispiel bei einem Stoß. Dann platzen winzig kleine Blutgefäße und das Blut breitet sich unter der Haut aus. Es verteilt sich am Körper aber anders als am Kopf.

Beule

Am Arm oder Bein beispielsweise, fließt das Blut ins dicke Muskelgewebe und breitet sich dort aus. Nach kurzer Zeit gerinnt es und ein blauer Fleck wird sichtbar. Das Gewebe unter der Haut schwillt leicht an, aber es bildet sich keine Beule, da sich das Blut gut verteilt hat.

So entsteht eine Beule

Klickt euch durch die Erklärung.

Beule

Am Kopf hat das Blut nicht so viel Platz um sich auszudehnen, denn unter der Haut liegt nur eine sehr dünne Muskelschicht und direkt darunter der Schädelknochen.

Am Kopf hat das Blut nicht so viel Platz um sich auszudehnen, denn unter der Haut liegt nur eine sehr dünne Muskelschicht und direkt darunter der Schädelknochen.

Genauer sieht das so aus: Unser Schädel ist überzogen von einem Mantel aus mehreren dicken Hautschichten, den nennt man Kopfschwarte. Darunter liegt eine Haube, die aus Sehnen der Kopfmuskulatur besteht. Diese nennt man Sehnenhaube.

Die Sehnenhaube ist nur an wenigen Stellen mit der Schädel-
decke verbunden – dadurch ist unsere gesamte Kopfschwarte beweglich. Zwischen Sehnenhaube und Schädel gibt es einen kleinen Spalt, der durchblutet ist. Stößt man sich am Kopf, dann platzen auch dort die Blutgefäße.

Da der Gewebespalt aber sehr schmal ist, kann sich das Blut nicht breitflächig ausdehnen. Stattdessen staut es sich zu einer Beule. Dann gerinnt es wieder und färbt sich blau. Da die Kopfschwarte aber so dick ist, kann man die blaue Verfärbung von außen kaum erkennen.


Übrigens: Ob nun Beule oder blauer Fleck – gegen beides hilft Kühlen! Am besten mit einem Kühlpack, dass ihr in ein Küchentuch gewickelt habt. Das lindert die Schmerzen und hilft gegen die Schwellung! Ah!

Beule
Darstellung: