Wie entstehen Wellen?

Wie entstehen Wellen?

Surfcamp - Zeichnung: Oberflächenspannung

In der Kategorie "Wetter" kannst du unter dem Link "Warum ist Wind für Wellen wichtig?" einmal genauer nachlesen, wie Wind in einem Tiefdruckgebiet draußen auf hoher See entsteht und warum das wichtig für die Wellen an deinem Surfgebiet ist.

Dort draußen auf hoher See drückt der Wind mit aller Kraft auf die Wasseroberfläche, die sich dadurch nach innen wölbt. Durch die Oberflächenspannung reagiert das Meer mit einer Gegenbewegung: Die Kraft wird wieder nach oben abgegeben – soweit, bis die Schwerkraft sich meldet und die Wasseroberfläche nach unten abfällt.

Die Windsee

Surfcamp - Zeichnung Windsee

Je stärker der Wind auf die Wasseroberfläche bläst, desto mehr Wellen entstehen und je nachdem, von wo und in welchem Winkel der Wind auf die Wellen drückt, bilden sich auch unterschiedlich kraftvolle und hohe Wellen, die in alle Richtungen auswandern. Dieses Wellenchaos nennt man die Windsee. Die Wellen werden größer und schneller, je länger sie sich in dieser Windzone befinden – denn so wird die Kraft des Windes immer weiter auf sie abgegeben.

Die Orbitalbewegung...

Surfcamp - Zeichnung Orbitalbewegung

Nun beginnt die Wanderung der Wellenenergie übers Meer bis zu deinem Surfstrand. Der Wind ist dabei ausschlaggebend für Richtung und Geschwindigkeit der Wellen. Er gibt mit seiner Kraft den Anstoß. Dadurch entsteht eine kreisförmige Bewegung im Wasser: Die Orbitalbewegung. Sie transportiert die Energie – fast ohne Kraftverlust – von Wasserteilchen zu Wasserteilchen. Das bedeutet, dass sich nicht die ursprünglichen Wasserteilchen zum Strand aufmachen, sondern ihre Energie weitergereicht wird.

...so wird die Energie der Welle transportiert!

Surfcamp - Kugelpendel

Du kannst dir diese Energieübertragung so vorstellen, wie den ersten Anstoß der Kugeln eines Kugelpendels. Erst wenn die Wellen aus der Windsee herauslaufen, oder das Tiefdruckgebiet weiterzieht, kann sich die Energie der Wellen ordnen. So entsteht die Dünung, die unter Surfern auch Englisch „Swell“ genannt wird. Die Orbitalbewegung spielt auch bei der Wellenbrechung eine wichtige Rolle. Dazu erfährst du mehr unter dem Link "Warum bricht eine Welle?".

Stand: 07.06.2017, 11:41

Darstellung: