Warum werden manche Menschen häufiger von Mücken gestochen als andere?

Warum werden manche Menschen häufiger von Mücken gestochen als andere?

Warum werden manche Menschen häufiger von Mücken gestochen als andere?

Lieber Dr. Mo,
heute Nacht hat es mich mal wieder so richtig erwischt – ich bin total zerstochen. Ich versteh nicht, warum gerade ich immer so beliebt bei Stechmücken bin? Anscheinend rieche ich gut, aber was ist es denn genau, was Mücken so anzieht?

Danke für deine Antwort und liebe Grüße
Charlotte

Liebe Charlotte,
genau, Mücken orientieren sich bei der Suche nach ihrer Nahrungsquelle tatsächlich an Gerüchen – und finden häufig Duftnoten gut, die wir vielleicht nicht so unbedingt mögen.

Zuallererst werden sie aber vom Kohlendioxid in unserer Atemluft angelockt. Sie können es mit Sensoren an ihren Hinterbeinen wahrnehmen – auch aus mehr als 70 Metern Entfernung! Dann erst kommt der Körpergeruch ins Spiel, denn manche Menschen riechen für Mücken tatsächlich attraktiver als andere.

Warum werden manche Menschen häufiger von Mücken gestochen als andere?

Wir Menschen riechen unterschiedlich, weil auf unserer Haut jeweils ganz unterschiedliche Bakterienmischungen leben. Klingt ein bisschen ekelig, ist aber ganz normal. Wenn wir schwitzen, verdauen die Bakterien unseren Schweiß – und je nach Mischung ergeben sich so Unterschiede in der Duftnote.

Warum werden manche Menschen häufiger von Mücken gestochen als andere?

Dabei können manche Menschen Pech haben – nämlich dann, wenn ihre Duftnote Mücken magisch anzieht! Übrigens nehmen die Mücken unseren Körpergeruch mit ihren Geruchssensoren vorn an den Fühlern auf.

Warum werden manche Menschen häufiger von Mücken gestochen als andere?

Welche Gerüche genau für die Mücken attraktiv sind, ist noch nicht erforscht, aber Wissenschaftler haben herausgefunden, dass manche Stoffwechselprodukte der Hautbakterien Mücken besonders anziehen – zum Beispiel solche, die an den Zehen siedeln. Sozusagen Käsefuß-Bakterien. Ähnliche findet man auch im Limburger Käse! Und auch die Körperwärme spielt eine Rolle – wer viel schwitzt – etwa beim Schlafen oder beim Sport, zieht Mücken eher an.

Warum werden manche Menschen häufiger von Mücken gestochen als andere?

Um nicht gestochen zu werden, kann man aber auch dann, wenn man vielleicht eine unter Mücken sehr beliebte Duftnote hat, einiges tun: zum Beispiel duschen, wenn man verschwitzt ist, Kleidung tragen, die Arme und Beine bedeckt oder helle Kleidung tragen – die wehrt Mücken nämlich ab! Hilft alles nicht, kann man auch mal ein Mückenspray einsetzen – es überdeckt den Körpergeruch für eine Weile und so können die Mücken uns nicht mehr orten. Und: Eine garantiert stechmückenfreie Zone hat man unter einem Moskitonetz!  

Warum werden manche Menschen häufiger von Mücken gestochen als andere?

Ich hoffe, diese Nacht lassen dich die Plagegeister in Ruhe!

Viele Grüße
Dr. Mo

Darstellung: