Die Bristol-Stuhlformen-Skala

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z

Die Bristol-Stuhlformen-Skala

Die Bristol-Stuhlformen-Skala

Wissenschaftlich geforscht wird ja bekanntlich in fast jedem Bereich. So auch rund um "das große Geschäft". 1997 haben zwei Wissenschaftler der Universität Bristol in England eine Übersicht über die unterschiedlichen Stuhlformen gemacht. Falls es jemand noch nicht weiß: "Stuhl" ist das Fachwort für das, was beim Menschen hinten raus kommt.

Und warum sollte jemand so was machen?

Anhand der Stuhlform können Ärzte Rückschlüsse daraus ziehen, wie lange der Körper gebraucht hat, um die Nahrung zu verdauen. Das wiederum hilft dabei Krankheiten zu erkennen.

Die Bristol-Stuhlformen-Skala

Da stellt sich die Frage: Wie lange braucht denn Nahrung, bis sie verdaut ist, und die Reste den Körper wieder verlassen? Von 10 bis hundert und noch mehr Stunden ist alles drin. Und je nachdem, wie kurz oder lang der Weg durch den Körper ist, sieht das Ergebnis dann auch unterschiedlich aus.

Und da kommt die Bristol-Stuhlformen-Skala ins Spiel...

So unterschiedlich sieht euer Stuhl aus:

Klickt euch durch die Bilder!

Stuhl-Form-Typen 1 und 2 sprechen für eine lange Verdauungszeit. Der Stuhl ist hart und klumpig. Das ist ein Zeichen für Verstopfung!

Typen 3 und 4 – wurstartiger Stuhl – sind ein Zeichen dafür, dass mit eurer Verdauung alles in Ordnung ist.

Und Typen 5, 6 und 7 sprechen eher für Durchfall.


Und damit ihr bei jedem Stuhlgang bestens informiert seid, haben wir noch eine tolle Überraschung für euch: die Bristol-Stuhlformen-Skala könnt ihr hier runterladen und euch anschließend ins Klo hängen – alles im Namen der Wissenschaft!

Darstellung: