ADHS - Warum Jannis oft unkonzentriert und hibbelig ist

Kommentieren [1]

‚Ich bin hibbeliger, schneller und aufgeregter als andere Jugendliche‘ – so beschreibt Jannis seine ADHS.  ADHS ist die Abkürzung für Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung. Vor allem in der Schule wurde die für Jannis zu einem richtigen Problem. Er konnte sich nur schwer an Regeln halten, dem Unterricht folgen und lernen.

ADHS – Warum Jannis oft unkonzentriert und hibbelig ist

neuneinhalb – für dich mittendrin 28.05.2022 09:29 Min. UT Verfügbar bis 28.05.2027 Das Erste

Um sich besser konzentrieren zu können, nimmt Jannis Medikamente und er hat noch eine andere Strategie entwickelt, mit seiner ADHS umzugehen. Skaten!  Wie ihm das hilft und was sich Jannis für den Unterricht in der Schule wünscht? Das erfahrt ihr in dieser Folge von neuneinhalb.

Stand: 19.05.2022, 11:12 Uhr

Kommentare zum Thema

Kommentar schreiben

Unsere Netiquette

*Pflichtfelder

Die Kommentartexte sind auf 1.000 Zeichen beschränkt!

1 Kommentar

  • 1 Lena 28.05.2022, 09:02 Uhr

    Hallo, ich bin Mama von zwei Jungs die beide ADHS haben, ich habe auch ADHS. Ich fand eure Sendung toll, aber ich finde es schade dass immer noch das falsche Bild vermittelt wird, dass Jungs viel häufiger betroffen sind als Mädchen. ADHS ist erblich, Frauen sind genauso betroffen wie Männer, bei Mädchen ist es allerdings nach außen nicht so offensichtlich – das bedeutet nicht dass es weniger Leidensdruck für sie darstellt. Es ist ein Grund warum ich erst mit 38 erklärt bekommen habe warum ich So bin wie ich bin, ich finde auch bei allen Nachteilen die das mit sich bringt wäre es schön zu vermitteln dass es eben auch einige Vorteile gibt. Wir versuchen als Familie auch all die positiven Dinge zu sehen die uns diese andere Art zu funktionieren schenkt.

    • K. 10.06.2022, 21:22 Uhr

      Dem kann ich mich nur anschließen, auch ich habe erst mit 37 als dreifache Mutter erfahren, was ADHS wirklich bedeutet. Ohne meinen Sohn wäre ich nie darauf gekommen, und selbst bei ihm hat es lange gedauert, weil er gern liest und Sport nicht mag. ADHS ist viel komplexer als der Name suggeriert! Ich habe es erst durch Artikel und Youtuber aus dem englischsprachigen Raum verstanden, weil die Zeichen bei Mädchen und Frauen so schlecht verstanden sind. Einige wenige Beispiele: häufiges Weinen, geringes Selbstwertgefühl, an den Nägeln kauen/zupfen, ständige Stimmungsschwankungen etc. etc. Man kann sich übrigens sehr wohl konzentrieren: Auf Dinge, die einen in dem Moment interessieren! Dann teilweise sogar besser und länger als Leute ohne ADHS. Und organisiert sein kann man auch, mit vielen Remindern und Listen - es kostet nur sehr viel Kraft! Ich empfehle die Wender-Utah- und Wender-Reimherr-Diagnosebögen. …und in ein paar Jahren eine neuneinhalb-Folge mit einem Mädchen mit ADHS? :-)

    • neuneinhalb Team 11.06.2022, 15:18 Uhr

      Hallo und danke für diesen ausführlichen Kommentar. Die unterschiedlichen Ausprägungen bei Mädchen und Jungen hätten leider den Rahmen der Sendung gesprengt. Aber das ist ein wichtiger Aspekt und wir danken auch für den Hinweis auf die Diagnosebögen. Das kann Betroffenen sicher weiterhelfen. Viele Grüße aus der neuneinhalb Redaktion

Darstellung: