Besser essen! - Das neuneinhalb-Spezial

Besser essen! - Das neuneinhalb-Spezial

Kommentieren [5]

neuneinhalb bringt ein wichtiges Thema auf den Tisch: Essen! Denn wie wir uns ernähren, hat nicht nur einen großen Einfluss auf unsere Gesundheit, sondern auch auf die Umwelt. Jana, Mona und Robert wollen in der 25-minütigen Sondersendung 'Besser essen! -  das neuneinhalb-Spezial' herausfinden, wie sie sich nicht nur gesund, sondern auch umwelt- und klimafreundlicher ernähren können.

Besser essen! - Das neuneinhalb - Spezial neuneinhalb 23.09.2020 24:30 Min. UT Verfügbar bis 23.09.2025 KiKa

Denn der Klimawandel schreitet immer weiter voran und es wird höchste Zeit zu handeln. Die Suche nach Antworten führt die drei an spannende Orte: Sie reisen in ein Dorf, in dem die Uhren scheinbar stehen geblieben sind, erkunden einen Garten, in dem die Natur selber gärtnert und dürfen eine Pflanzen-Achterbahn besuchen. Dabei werfen sie nicht nur einen Blick in die Vergangenheit, sondern auch in die Zukunft unserer Ernährung. Denn eines steht fest: Es ist nicht egal, was wir essen!

Stand: 15.09.2020, 14:08

Kommentare zum Thema

Kommentar schreiben

Unsere Netiquette

*Pflichtfelder

Die Kommentartexte sind auf 1.000 Zeichen beschränkt!

5 Kommentare

  • 5 Luis 02.10.2020, 12:27 Uhr

    Mega tolle Sendung! Ihr solltet öfter mal ein Spezial machen.

  • 4 Hannah 23.09.2020, 20:24 Uhr

    Ich finde euch (Moderatoren) mega toll und din ganze Folge war sehr spannend Vielen Dank :)

  • 3 Bea Ripke 23.09.2020, 19:53 Uhr

    Hallo, wir haben gerade hier bei uns auf Mallorca Eure Sendung mit unseren Sohn Loren 11 geguckt. Wir fanden sihr toll, da wir auch selber einen Gemüsegarten haben u d die Natur gerne beobachten. Freu de von u s haben uns auch schon Microgreen vorgestellt. Danke für die tolle Sendung. Un saludo Bea

  • 2 Robert 23.09.2020, 19:51 Uhr

    Hallo, Ich habe eben die Sendung gesehen und sehe diese Farm ein wenig kritisch. Alles schön und gut. Alles Bio alles ohne Pestizide und alles an chemie. Der Mann meinte auch dass da KEINE Insekten ran kommen. Wo bekommen diese dann die Nahrung her? Was passiert wenn es die Insekten nicht mehr gibt und am schlimmsten finde ich, dass die Bienen dann noch weniger zum bestäuben und auch noch weniger Nahrung haben. Und wie wir alle in der Schule gelernt haben „ohne Bienen gibt es keine Früchte etc.“ darüber würde ich gern mal eure Meinung haben wollen. Wie seht ihr das?

    • neuneinhalb Team 02.10.2020, 12:30 Uhr

      Hallo Robert, vielen Dank für deinen Kommentar – und deine Rückfrage. Du hast völlig Recht, wir müssen Lebensräume für Insekten bewahren und dafür Sorge tragen, dass das Insektensterben nicht weiter fortschreitet. Die Pflanzenzucht-Anlage, die wir in unserer Sendung vorstellen, soll dem aber auch nicht entgegen stehen. Sie soll in bestehenden Gebäuden eingesetzt werden, also an Orten, an denen ohnehin keine Insekten fliegen. Auch im größeren Maßstab ist Vertical Farming ist eine Idee, die in Städten zum Einsatz kommen soll, um Lieferwege für bestimmte, frische Nahrungsmittel zu verkürzen und so zur Reduzierung von CO2-Emmissionen beizutragen. Bei der Idee geht es also nicht darum, landwirtschaftliche Flächen oder überhaupt Naturräume zuzubetonieren und stattdessen gigantische Pflanzenhallen zu errichten. Vertical Farming soll eher dort stattfinden, wo ohnehin schon Flächen bebaut sind. Es ist also eher eine ergänzende Idee, die in Städten zum Einsatz kommt und kommen wird – aber die Landwirtschaft der Zukunft wird nach wie vor draußen stattfinden und dazu hoffentlich umwelt- und insektenfreundlicher aussehen, als es heute der Fall ist. Viele Grüße dein neuneinhalb Team

  • 1 Lina 23.09.2020, 19:34 Uhr

    Tolle Sendung!!!!

Darstellung: