Rezept: Dreck

Rezept: Dreck

Rezept: Dreck

Kann man Dreck essen? "Iiiih!" werden die meisten von euch denken, Dreck kann man natürlich nicht essen! In gewisser Weise habt ihr Recht. Es sei denn, es handelt sich um den Dreck, den Shary und Ralph hier zubereiten. Den kann man nicht nur essen, dieser Dreck schmeckt sogar köstlich!

Man nehme:

  • 600 Gramm dunkle Kekse
  • 400 Gramm Schlagsahne
  • 250 Gramm Frischkäse
  • 125 Gramm Puddingpulver oder Fertigpudding
  • Milch (für das Puddingpulver)
  • 80 Gramm Butter
  • 150 Gramm Puderzucker
  • 5 Blumentöpfe, 4 davon leer, einer mit echter Erde und echten Blumen
  • Frischhaltefolie
  • Plastikblumen
  • mehrere große Schüsseln
  • Weingummiwürmer
  • Rührgerät

So funktioniert's:

Klickt euch durch die Anleitung!

Rezept: Dreck

1. Zerkrümelt die Kekse in einer großen Schüssel. Es muss alles relativ fein zerbröselt sein.

1. Zerkrümelt die Kekse in einer großen Schüssel. Es muss alles relativ fein zerbröselt sein.

2. Als nächstes schlagt ihr in einer weiteren Schüssel die Schlagsahne und vermischt in einer dritten Schüssel Butter und Frischkäse. Schüttet zur Butter und dem Frischkäse noch den Puderzucker hinzu und rührt alles gut um.

3. Jetzt fehlt noch der Pudding. Bereitet den Pudding entweder mit dem Puddingpulver zu (die Anleitung dazu steht auf der Packung) oder verwendet Fertig-pudding. Jetzt müsst ihr Pudding und Sahne vorsichtig unterheben. Anschließend kommt die Mischung aus Butter, Frischkäse und Puderzucker dazu.

4. Jetzt könnt ihr euch der Deko zuwenden. Kleidet die vier Blumentöpfe großzügig mit Frischhaltefolie aus, denn da kommt jetzt der Dreck rein.

5. Ihr könnt nun schichtweise immer eine Lage Kekskrümel und dann eine Lage Puddingmischung in die Töpfe füllen. Hier und da sollte auch ein Weingummiwurm hinzukommen.

6. Die oberste Schicht im Blumentopf muss aus Kekskrümeln bestehen. Jetzt steckt noch eine Plastikblume hinein - fertig. Wenn ihr alles richtig gemacht habt, dann sollte euer Dreck nicht mehr von der Blumenerde zu unterscheiden sein…

Darstellung: